Der Bosch Active Line Plus soll kleiner als das abgebildete Modell sein

Rauschen im e-Bike Motor Wald. Auf der Taipei Cycle Show sollen Komponenten für die Bosch Active Line Plus Motor in dritter Generation aufgetaucht sein.

Gerüchte um Active Line Plus-kompatible Komponenten

Schon vor der Taipei Cycle Show hat Bosch eBike Systems OEM-Herstellern wohl eine neue Konfiguration des Active Line Mittelmotor-Antriebs vorgestellt. Jetzt wurden laut Medienberichten auf Taiwans großer Bike-Messe Komponenten gezeigt, die mit dem Active Line Plus 3. Generation kompatibel sind. Das neue System gibt Herstellern die Chance, e-Bikes im unteren Preissegment mit einem Bosch Motor auszustatten. Ein Einsteiger e-Bike mit Bosch Mittelmotor Antrieb könnte dann schon für einen Endpreis zwischen 1.300 und 1.500 Euro zu haben sein.

In den letzten Jahren hat die Bosch-Konkurrenz nicht geschlafen. Es sind Antriebe auf den Markt gekommen, die es mit der starken Verlässlichkeit der Performance und Active Line aufnehmen können. Allerdings ist der Markt in geringeren Preislagen nicht so dicht besetzt. Günstige Mittelmotoren gibt es nur von wenigen, unbekannteren Anbietern. Daher nutzten die Hersteller von Einsteiger e-Bikes bisher aus Kostengründen vor allem Frontnabenantriebe, die leicht einzubauen sind und weniger ins Geld gehen.

Fallen die Preise für Einsteiger e-Bikes?

Mit der Einführung des Bosch Active Line Plus Modells könnte sich hier eine Menge bewegen. Zur Zeit liegt der Durchschnittspreis für Einsteiger e-Bikes mit Frontantrieb bei rund 1.300 Euro. Wenn für das gleiche Geld auch ein Modell mit Bosch Mittelmotor zu haben ist, dürften die Preise für e-Bikes mit Frontnaben-Motoren fallen. Laut dem Bericht von Bike Europe gab es in Taipei vorsichtige Reaktionen. Anbieter, die den neuen Mittelmotor-Antrieb nicht in ihr e-Bike Sortiment für das Modelljahr 2018 aufgenommen haben, hielten sich mit Aussagen, wie die Entwicklung ihre Preispolitik beeinflusst, zurück. Zu der Frage, welche Hersteller den neuen Motor bereits in ihre e-Bikes Modelljahr 2018 eingebaut haben, gibt es noch keine Angaben.

Bis zur offiziellen Präsentation der Bosch Neuheiten Ende Juni gilt für die Hersteller: Schau’n wir mal, dann sehen wir schon.

12 KOMMENTARE

  1. Ich dachte ich hätte meiner Frau was gutes getan, und habe ihr ein Diamant e-Bikes mit Bosch Mittelmotor
    gekauft. Leider war dies ein Reinfall, der BOSCH ACTIV LINE zieht sehr schlecht, würde ich keinem empfehlen.
    Dies war das 3. e-Bikes und vom Motor her das SCHLECHTESTE. Ich habe schon das 4. e-Bikes seit 2000 und
    kann mir ein Urteil erlauben. Habe dies Rad selber getestet, weil meine Frau immer jammerte gib mir das alte Rad mit Frontmotor wieder, das hat am Berg besser an-; und durch gezogen. Und ich musste feststellen es stimmt. Dies Rad mit dem BOSCH MOTOR kommt weg.
    Mit freundliche Gruß G. Hungerland

      • Na, dann geh mal als Liesschen Müller kritisch zu Händlern . Du wirst Dich wundern, wieviel echte Beratung es gibt. Der Verkauf steht im Vordergrund u.engt das Sichtfeld vieler Top- Verkäufer stark ein.
        Ich weiss seit 2 Jahren wovon ich rede.
        Also bitte nicht so allgemeine Floskeln!

  2. Ich kann das nur bestätigen. Meiner Frau ihr coratec Rad hat ebenfalls diesen äußerst lahmen Motor, der jetzt bereits störende knackgeräusche macht. Mein haibike sduro hat den wesentlich besseren yamaha Motor. Diesen kann ich bestens empfehlen.
    Hans Maier

  3. Hallo Fans,
    kann jemand Info geben: Suche ein Trapez oder Tiefeinsteiger E-Bike mit Bosch CX Motor, 5ooWh Akku, Nabenschaltung – Automatic oder Schaltversion – und Zahnriemenübertragung anstelle Kette.
    Bitte um Info welche Hersteller/Händler in Frage kämen, besten Dank.
    Wolfgang Funkler

    • Hallo,
      sowas suche ich auch!!! Ich habe jetzt ein 6 Jahre altes Koga mit ION Motor in der Hinterachse. Das schaltet am Berg wegen Überhitzung ab.

      Gruß Rudi

      • Hallo Rudi Cox, ich bin sehr begeistert von dem Xion und in der Laufruhe finde ich es auch super. Das würde ich dann je nach Preis übernehmen.

  4. Die Probleme m mit dem Bosch Motor kann ich so nicht bestätigen. Bei mir zieht er am Berg recht ordentlich , breit im ECO Betrieb. Vielleicht liegt es aber auch daran das ich noch fit bin und das Velo nicht als Moped Ersatz ansehe
    Rad Orbea Keram BJ 2016 mit 400 Watt Akku und Aktive Line ca 2000km gefahren

  5. Ich bin mit meinen Bosch aktive liene zufrieden eineinhalb Jahre alt 8ooo km gefahren konnte noch keine Probleme feststellen.

  6. Hallo!
    Suche auch ein Ped.als Tiefeinsteiger mit Bosch CX Motor u.Kettenschaltung oder Nabensch. mit Freilauf.
    Habe 2 Jahre mit mehreren Fehlversuchen nach Antrieb gesucht, welcher auch bei einseitigem u.unrundem Treten im Gebirge sauber u.stark unterstützt.
    Fahre wegen Endoprothese .nur 90° Kniebeugung mit sog. Pendelkurbel.
    Alle mit Tretkraftsensor gesteuerten Motore stuckerten u.waren zu schwach.
    Bei 2 Probefahrten mit dem Bosch CX , traten diese Probleme erstmals nicht auf.
    Deshalb weiss ich, wo Beratung anfängt u.aufhört (an Taxinase!).

  7. Für mich gibt es nur einen Panasonic Sitzrohrakku mit 648 Wh/18Ah/36V eingebaut in einem Flyer C8
    Tiefeinsteiger. Ein Traum mit diesem Rad zu fahren

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here