Frankreich gibt 200 Euro als E-Bike Prämie aus

0
Start E-Bike Prämie Frankreich

Bis 31.01.2018 können sich alle mit französischem Pass beim e-Bike Kauf 200 Euro vom Staat zurück holen. Ziel der E-Bike Prämie ist Förderung umweltfreundlichen Verkehrs.

Laut einer Verordnung vom 18. Februar 2017 durch das Verkehrsministerium unter Ségolène Royale, hier auf der Regierungswebseite Legifrance zu lesen, ist die Fördermaßnahme ab sofort gültig. Demnach darf jede/r französische Staatsbürger/in sich einmalig 200 Euro nach dem Kauf eines E-Bikes erstatten lassen. Danach muss es ein Jahr im gleichen Besitz bleiben. Der Antrag muss bis Januar 2018 eingereicht sein.

E-Bike Prämie unter 3kW

E-Bike Prämie für alles bis 3kW

Mit dieser Maßnahme soll die Wahl von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln unterstützt werden. Bedingungen gibt es nur zwei. Erstens, dass das E-Bike, aber auch E-Trike oder E-Quad einen Motor kleiner als 3kW hat. Und zweitens, dass das gekaufte Modell nicht mit veralteten Blei-Akkus, sondern mit einer Li-ionen Batterie ausgestattet ist. Durch einen direkten monetären Ausgleich, könnte es vielen leichter fallen, sich – trotz der im Vergleich zum Durchschnittsfahrrad höheren Anschaffungskosten – für ein E-Bike zu entscheiden. Zumal, wenn wie zur Zeit nur ca. zwei Prozent der Menschen in Frankreich mit dem Rad zur Arbeit fahren, wie cyclingindustry.news berichtet. S-Pedelecs kommen auch ins Glück der 200 Euro Unterstützung. Genau wie anscheinend andere noch schnellere E-Bikes, hier ist die Verordnung sehr offen formuliert.

Förderung in Großbritannien und Norwegen

Schön, wenn durch die E-Bike Prämie mehr Menschen im Alltag auf Elektro-Räder umstiegen. In Oslo scheint sich die Förderung aus zu zahlen. Kürzlich gab Stromer bekannt, sein Händlernetzwerk in Norwegen auszubauen. Zur gleichen Zeit hat die britische Verwaltung erneut ausgeschlossen, dass sie Geld zum E-Bike Kauf gibt. Im UK gibt das Office for Low.Emission Vehicles (OLEV) Prämien für E-Cars, E-Transportern und Elektro-Motorrädern aus, nicht für Pedelecs. Mit, wie bikebiz.com erfahren hat, der Begründung, dass wohl kein Motorradfahrer auf ein Elektrofahrrad umsteigen würde. Unterstützt werde nur der Wechsel von Verbrennungsmotor auf E-Maschine.

LEAVE A REPLY