Grace E-Bike Neuheiten 2015: Neues Grace One.15 mit 2000 Watt-Motor

0
Grace One.15 titan Seitenansicht / Foto: Grace

Drei neue E-Bikes stellt Grace jetzt vor: Grace One.15, Grace Urban und Grace MX II Trail. Neben der Neuauflage des Grace one, das 2009 für Furore gesorgt hat, stellt die Marke nun auch einen Tiefeinsteiger für die Stadt vor.

Laut Grace wären die eigenen E-Bikes mittlerweile im Sortiment von über 100 Fachhändlern in Deutschland, sowie neben Deutschland in rund zehn weiteren europäischen Ländern zu kaufen.

Mit der Marke Grace soll gerade auch eine jüngere Zielgruppe erreicht werden, die bislang E-Bikes kritisch gegenüberstand.  Jörn Gersbeck, Vertriebsleiter bei Grace:

„Unsere Integration von Technik- und Designelementen sorgt beim ersten Kontakt mit unseren Modellen für einen ‚Wow-Effekt‘, für die Einsicht, dass E-Bikes auch attraktiv aussehen können. Dies erleichtert den jüngeren Generationen den Einstieg in die Welt der E-Bikes ungemein.“

Grace One.15: Fahren auf 2.000 Watt

Der Motor sitzt beim Grace One.15 im Heck und leistet 2.000 Watt. Ihn versorgt ein Akku mit 1067 Wh, was für eine Reichweite von 90 Km sorgen soll. Ähnlich wie bei modernen Autos lässt sich das E-Bike berührungsfrei starten. Dazu führt der Fahrer eine RFID-Karte an das Elektrorad. Zum Beschleunigen ist ein Drehgriff – wie von Motorrädern bekannt – vorgesehen.

Grace One.15 silber Seitenansicht / Foto: Grace
Grace One.15 silber Seitenansicht / Foto: Grace

 

Damit unterscheidet sich das Grace One.15 von Pedelecs und S-Pedelecs, deren Motor lediglich das Treten des Fahrers unterstützt. Im E-Bike kommt ein wartungsarmes 9-Gang Tretlagergetriebe von Pinion als Schaltung zum Einsatz, was im Gegensatz zum früheren Modell neu ist.

Grace One.15 Gates Riemen / Foto: Grace
Grace One.15 Gates Riemen / Foto: Grace

Ein Gates Carbon Drive ersetzt die Kette. Ein solcher Riemen gilt als langlebiger. Zudem muss er nicht geölt werden, was Flecken am Hosenbein vermeidet. Die Gemeinsamkeit mit dem Grace One hat das Grace One.15 beim Licht.

Grace One.15 silber Lichtsystem / Foto: Grace
Grace One.15 silber Lichtsystem / Foto: Grace

Auffällig sind die beiden untereinander angeordneten Scheinwerfer. Das Lichtsystem ist eine Eigenentwicklung.

Grace Urban: Cooler Tiefeinsteiger für die Stadt

Grace Urban Seitenansicht / Foto: Grace
Grace Urban Seitenansicht / Foto: Grace

Wer bisher der Meinung war, dass E-Bikes mit einem tiefen Einstieg uncool seien, wird beim Grace Urban eines besseren belehrt. Das Design ist eher bullig wie beim Grace One.15 aber deutlich gemäßigter und daher weniger auffällig. Dennoch ist das Grace Urban ein Hingucker für die Stadt.

Grace Urban Detailansicht / Foto: Grace
Grace Urban Detailansicht / Foto: Grace

Auch hier setzt Grace auf die Kombination von Gates Carbon Drive und 9-Gang Pinion-Schaltwerk. Ein Heckmotor treibt das Grace Urban an und der 718 Wh Akku sorgt für bis zu 60 Km Reichweite.

Grace MX II Trail: Für das Gelände mit Bosch-Antrieb

Grace MX II Bosch Performance Line / Foto: Grace
Grace MX II Bosch Performance Line / Foto: Grace

Mit dem Grace MX II Trail möchte der Hersteller Zielgruppen ansprechen, die es außergewöhnlich lieben. DT-Swiss Laufräder mit 27,5″, ein Bosch Performance Antrieb und eine 10-Gang SRAM X9 Schaltung gehören zur Aussstattung. Das MX II ist auch in den Versionen MX II TRAIL 26“ und MX II URBAN 26“ erhältlich.

Die Verkaufspreise der neuen Modelle sind noch nicht bekannt.

Nach wie vor bietet Grace auch das Grace Easy an, das den RedDotAward für Produktdesign errang und bei ExtraEnergy den Testsieg 2013 einfuhr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT