Klever B25 und S25: erste E-Bikes der Marke für urbane Pendler (Video)

0

E-Bikes aus einem Guss mit eigenem Design und eigenem Antrieb: Das ist das Konzept der jungen Marke Klever. Die beiden Pedelecs S25 und B25 richten sich an Städter, die unkompliziert Elektrorad fahren wollen. Hinter der Klever Mobility GmbH steht der taiwanesische Motorroller- und Leichtkrafträder-Hersteller KYMCO. Wir führten zum neuen S25 ein Interview mit dem Deutschlandchef. Auch schnelle E-Bikes soll auf den Markt kommen.

Das S25 erhielt im Frühjahr 2013 den red dot award für Produktdesign. Dem E-Bike ist anzusehen, dass das der Formgebung viel Aufmerksamkeit zuteil kam. Als agiles Unisize-Pendlerrad konzipiert, werkelt in ihm der hauseigene BIACTRON-Antrieb. Ein Hinterradnabenmotor mit 250 W und 45 Nm Drehmoment treibt das E-Bike an und erhält von dem einen 360 Wh Akku seine Energie.

Klever S25: Diebstahlschutz und technische Daten

Als weitere Innovationen besitzt der Antrieb eine elektronische Diebstahlsicherung. Sobald sie scharf geschaltet ist, ertönt ein Ton, falls das Elektrorad bewegt wird. Außerdem hat es eine Bike-Codierung zur leichten Identifizierung. Die Laufräder sind 26″ groß, die Gabel ist von RST und die Schaltung ist eine Shimano Deore 10-Gang Kettenschaltung. Bei der Bremsanlage fiel die Wahl auf hydraulische Scheibenbremsen von Tekro (HDC300). Eine Lichtanlage mit Nabendynamo und Gepäckträger komplettiert die Ausstattung. Die Zuladung beträgt satte 120 KG.

Mit dem Klever S45 wird ab Frühjahr auch eine S-Pedelec Variante mit Unterstützung bis zu 45 Km/h erhältlich sein. Sie soll einen 480 Wh Akku bekommen und mit einem 500W Motor ausgestattet sein.

Klever B25 / Klever B45 – vollgefederter Komfort

Das B25 ist für Freunde der vollgefederten Komforträder mit tiefem Einstieg konzipiert. Maximalen Fahrkomfort verspricht der Hersteller. Verbaut sind eine Spinner Federgabel, Kindshock KS 290-Dämpfer hinten (95mm Federweg) und 24” Ballonreifen. Auch bei diesem Modell kommt der hauseigene 44V BIACTRON-Antrieb zum Einsatz, der mit 250 Watt und 45 Nm Drehmoment in der hinteren Nabe für Vortrieb sucht.

360 Wh schafft der Akku bei der Pedelec-Version, beim S-Pedelec-Modell sollen es 480Wh werden. Die schnelle Variante namens B45 soll voraussichtlich im Frühjahr 2013 auf den Markt kommen.

Das B25 und B45 ist mit kompletter Lichtanlage, Gepäckträger, einer 10-Gang Kettenschaltung (Shimano Deore) sowie Tektro HDC300-Scheibenbremsen ausgestattet.

Videointerview mit dem Deutschlandchef

httpv://www.youtube.com/watch?v=mVjzqeXbKA4

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT