Neue Power für den Pendix e-Bike Nachrüstsatz

0

Zur Eurobike 2016 präsentiert sich der Pendix e-Bike Nachrüstsatz mit neuem Akku, der 50 Km weiter trägt. Damit lassen sich 150 Kilometer elektrisch unterstützte Fahrt mit dem Motor aus Zwickau absolvieren.

Die Hersteller des e-Bike Nachrüstsatz Pendix zeigen ihre Neuerung auf der Eurobike 2016. Sie reagieren auf die beständige Nachfrage nach einer hohen Reichweite. Um diese auf maximal Werte zu erhöhen wurde der jetzige Akku überarbeitet. Außerdem haben die sympathischen Zwickauer eine neue Akku-Generation im Gepäck, der Reichweiten bis 150 Km mit einer Ladung ermöglicht.

Die neuen Pendix Akkus

Pendix 500 heißt der neue und lässt mit seinen 504 Wh eine Reichweite von 150-160 km durchaus realistisch erscheinen. Mehr Kapazität braucht auch mehr Platz, daher ist der neue Akku ungefähr 24 Prozent größer als sein Bruder, der 300er Akku. Dafür stecken 65% mehr Leistung in den Batteriezellen.

Mehr Power für den e-Bike Nachrüstsatz
Mehr Power für den e-Bike Nachrüstsatz

Der kleinere Bruder, der Pendix 300, ist nach der Eurobike in der 2.0 Fassung erhältlich. Wie der große verfügt diese Variante jetzt ebenfalls über eine USB-Schnittstelle. Toll ist, dass beide Ausführungen in die gleiche Halterung passen. Wer also schon einen Pendix e-Bike Nachrüstsatz sein eigen nennt, kann einfach aufrüsten. Menschen, die sich den schmucken Antrieb erst noch anschaffen wollen, haben die Wahl.

Thomas Herzog, der CEO und Mitgründer von Pendix begründet die Neuerung:

„Unser Antrieb ist ausgereift und bereits sehr erfolgreich, aber wir entwickeln unsere Idee permanent weiter. Nach dem Marktstart des Pendix im September 2015 hat das Feedback von Kunden und Händlern deutlich gezeigt, dass eine größere Reichweite für viele absolute Priorität hat. Außerdem planen wir eine App für unsere Nutzer, schon heute sind alle Akkus dafür mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet.“

Antrieb_u_Akku_mHintergrund © Pendix_1200px

Der Pendix e-Bike Nachrüstsatz

Die Pendix GmbH ist noch relativ neu am Markt, seit Herbst 2015 ist der Antrieb zu haben. Das Unternehmen aus Zwickau beschäftigt rund 30 Mitarbeiter/innen, die 500 Elektromotoren im Monat herstellen. 180 Händler und Fahrradgeschäfte sind dazu autorisiert, den Pendix Antrieb zu vertreiben und fachgerecht zu montieren.

Neben Deutschland gibt es auch Händler in der Schweiz. Österreich und Finnland. Sogar Kanada und Taiwan konnten sich schon über Test-Serien freuen. Ein kompletter Pendix Antrieb kostet 1.490 Euro. Nicht wenig, dafür aber mit praktisch jedem Rad, egal ob Faltrad, Tourenrad oder dem eigenen Lieblings-Rad zu verwenden. Andere Hersteller, die einen e-Bike Nachrüstsatz anbieten liegen preislich deutlich über dem Pendix.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here