Protanium Kraftwerk: Revolutionärer Kardanwellen-Antrieb für eBikes vorgestellt (Fotos & Video)

1

Das zum Accell Konzern gehörende Unternehmen Protanium mit Niederlassungen in Kopenhagen, Taipei und dem niederländischen Apeldoorn stellt auf der Eurobike einen radikal neuen eBike-Antrieb vor: Das „Shaft Drive Motor System“, das weder Tretlager-Motor, noch ein Naben-Motor ist. Wir haben die ersten Infos, Fotos und ein Video.

Shaft Drive bezeichnet einen Hohlwellenantrieb oder auch Kardanwellen-Antrieb, der aus der Motorradwelt bekannt ist und bereits 1890 erfunden wurde. Der Kardanwellenantrieb eliminiert die wichtigen Verschleißteile Kette und Kettenzahnräder. Sie müssen bei herkömmlichen eBikes bekanntlich häufiger gewechselt werden, da diese durch den elektrischen Antrieb stärkerem Verschleiß ausgesetzt sind. Außerdem gewährleistet der Kardan eine hohe Effizienz über die gesamte Lebenszeit des Rades hinweg – und dies ohne Öl und Schmutz und absolut wartungsarm.

Kardanantrieb und Motor als Einheit

Das Shaft Drive Motor System geht aber über die Vorzüge eines Kardans weit hinaus, denn es vereint den Kardanantrieb mit dem Motor in einem einzigen Bauteil. Dies sorgt für optimale Traktion und Gewichtsreduzierung. Durch eine Reihe interner Kupplungen spürt der Fahrer bei der Fahrt keinerlei Widerstand, wenn der Antrieb ausgeschaltet ist. Ein so ausgestattetes eBike kann also wie ein normales Fahrrad bewegt werden. Diese Kupplungen sorgen ebenfalls dafür, dass bei Rückwärtsbewegungen der Pedale kein Motorwiderstand existiert, was den Betrieb von Rücktrittbremsen erlaubt.

Der Protanium Shaft Motor ist eine komplette Antriebseinheit mit integriertem Motor-Controller und Doppel-Planetengetriebe, was für ein außergewöhnlich hohes Drehmoment sorgt. Ebenfalls integriert sind zwei optische Sensoren, die Geschwindigkeit und aktuelles Drehmoment messen (OSRAM). Die Sensorik trägt maßgeblich dazu bei, Energie zu sparen und gleichzeitig eine starke Unterstützung zu gewährleisten.

Zusammengefasst bedeutet dies: Mit Ausnahme des Akkus und des Displays sind alle Komponenten des Antriebs in einer Einheit untergebracht, was ein aufgeräumtes eBike-Design mit wenigen Kabeln ermöglicht. Außerdem erlaubt das System sehr kurze Montagezeiten bei der Fertigung der eBikes in der Fabrik.

Das Display des System ist wie immer am Lenker montiert, und da es abnehmbar ausgelegt ist, fungiert es gleichzeitig als Schlüssel für das eBike. Angezeigt werden: Ladezustand der Batterie, Geschwindigkeit, zurückgelegte Entfernung und Error Codes, sollte ein Defekt vorliegen. Es gibt neun Unterstützungslevel.

[nggallery id=82]

Name, Verfügbarkeit und technische Daten

Auf den uns zu Verfügung stehenden Fotos taucht der Name „Protanium Kraftwerk“ auf. Ob das der letztendlich der Name sein wir ist ebenso ungewiss wie die Verfügbarkeit und die eBike-Modelle, die damit ausgerüstet werden sollen.

 

Die technischen Daten des Systems laut Hersteller:

  • Spannung: 36V
  • Nenndauerleistung: 250W
  • Maximalleistung: 540 W
  • Maximales Drehmoment: 63Nm
  • Maximale System-Effizienz: 92%
  • Nominale Motordrehzahl: 3000 U/min
  • Maximale Motordrehzahl: 4000 U/min
  • Serviceintervall: 10.000 Betriebsstunden
  • Wasserfestigkeit: IP64
  • Betriebstemperatur: von -20 bis +100 °C:
  • Montageposition: Vertikal
  • Gewicht: > 4 Kg
  • Akku: 36 Volt 11,6 Ah
  • Display: 9 Untertützungslevel, Geschwindigkeit, zurückgel. Entfernung, Ladezustand, Licht, System Error Codes

httpv://www.youtube.com/watch?v=kDAfvgAuh48

1 KOMMENTAR
HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT