Shimano Steps Test: Erste Probefahrt mit dem E-Bike Falter E8.8

0
Falter E 8.8 Shimano Steps Akku / Foto: Falter

Momantan lässt sich das erste E-Bike in Serie mit dem Shimano StePS-Antrieb kaufen. Wir haben das FALTER E 8.8 Shimano StePS ausprobiert und eine Testfahrt unternommen. Der Antrieb ist vielversprechend. Shimano ist der Weltmarktführer im Fahrradkomponentenbereich, der mit der Vorstellung seines eigenen Mittelmotors namens STePS für Aufsehen im E-Bike-Segment gesorgt hat. Mit STePS präsentiert Shimano ein komplett neues Antriebssystem für Elektrofahrräder, das zur Markteinführung exklusiv von zwei Herstellern eingesetzt wird: Falter und Hercules. Das Falter E 8.8 hat eine elektronische Shimano 8-Gang Di2 Nabenschaltung, eine SR Suntour CR 8 Federgabel, eine gefederte Sattelstütze, hydraulische Magura HS11 Felgenbremsen und den 250 Watt starken Shimano STePS-E-Antrieb. Soweit so gut, aber wie fühlt sich das erste Serien-E-Bike mit diesem neuen Mittelmotor bei der Fahrt an?

Shimano Steps Akku / Foto: Falter
Shimano Steps Akku / Foto: Falter

Falter E 8.8 Fahrtest

Das Falter E 8.8 ist ein klassischer Tiefeinsteiger. So kommt jeder bequem auf den Sattel. Einmal aufgestiegen fallen sofort die zwei Bedienteile auf – jeweils links und rechts am Lenker angebracht. An den meisten E-Bikes ist lediglich einer dieser sogenannten Satelliten verbaut, der zum Umschalten der Unterstützungsstufe und manchmal auch für die Steuerung weiterer Funktionen am Display vorgesehen ist. Das Geheimnis lüftet sich schnell, wie unser Video zeigt. httpv://youtu.be/WKrqwbt6teY. Das eine Bedienteil lässt einen Gangwechsel zu und das andere stellt die Unterstützungsstufe des elektrischen Antriebs ein. Darüber hinaus lassen sich hier auch noch andere Einstellungen vornehmen und beispielsweise die Ansicht des Displays bestimmen. Einmal in die Pedale getreten und das Falter fährt sehr ruhig und geschmeidig an, dennoch ist der Antrieb erstaunlich schubstark. Dabei bleibt der Motor weitestgehend lautlos. Auch bei höheren Geschwindigkeiten hält der Antrieb die Laufruhe. Beim Schalten reagiert der Steps akkurat und schnell. Das liegt an der guten Abstimmung zwischen Motor und Schaltung, denn nur wenn die Tretkurbel senkrecht steht und kaum Last vorhanden ist, erfolgt der Wechsel in den nächsten Gang. Zeitgleich setzt der Motor kaum merklich aus. Auch andere Hersteller wie Bosch nutzen das kurze Innehalten ihres Antriebs, um ein besserer Fahrgefühl zu ermöglichen.

Fazit und Alternative

Die Erwartungen waren groß, denn schließlich gibt es prominente Konkurrenz von Bosch, Panasonic und Co in Sachen Mittelmotoren. Der Fahrtest zeigt jedoch, dass sie weitestgehend erfüllt wurden. Shimano hat mit der Kombination aus Motor, Steuerung und Schaltung ein Gesamtsystem geschaffen, das viel Potenzial hat. Gerade der Verkaufspreis des Falter 8.8 von 2.399 Euro ist mit der verbauten Ausstattung konkurrenzfähig. Neben dem Falter 8.8 werkelt auch im Hercules Edison der neue Shimano Steps Antrieb. Beide E-Bikes sind der Auftakt für viele weitere Modelle, die vermutlich auf der Eurobike 2014 vorgestellt werden. Alle E-Bikes mit Mittelmotor finden sich beim eBikeFINDER.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT