ZEG Eigentümer von Flyer ab Juli 2017

Paukenschlag im e-Bike Markt: Die ZEG kauft die Schweizer Traditionsmarke Flyer. Änderungen in Vertrieb und Beschaffung wirken sich auch auf Endkunden aus.

ZEG kauft FLYER

Hammer-Nachricht aus der e-Bike Branche: Die deutsche Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft ZEG übernimmt den Schweizer Biketec Konzern mit seiner weltbekannten e-Bike Marke Flyer. Die ZEG mit Hauptsitz in Köln ist ein Verbund von rund 960 unabhängigen Fahrradhändlern, die durch ihren Zusammenschluss Vorteile in Einkauf und Vertrieb erzielen kann. Am 25. Juli 2017 ist das Übernahmeangebot vom Biketec-Mehrheitsaktionär EGS Beteiligungen AG (Zürich) angenommen worden. Dazu muss noch eine Zustimmung durch die entsprechenden Wettbewerbsbehörden erfolgen. Keine der beiden Seiten möchte sich zum Kaufpreis äußern.

Diese Übernahme hat auch für die Endkunden von Flyer Konsequenzen. Denn zu der ZEG gehören andere Händler und e-Bike Fachgeschäfte, als solche, die bislang Flyer e-Bikes angeboten haben.

Flyer 2018_Uproc3_6.30_schiefergrau_gekogrün

Flyer e-Bikes im ZEG Fachhandel

Einer der erhofften Effekte durch die Übernahme ist, dass mit der Zugehörigkeit von Biketec zur ZEG nun ein anderes, größeres Vertriebsnetz zur Verfügung steht. Bislang waren Flyer e-Bikes bei exklusiven Vertragshändlern und Flyer Fachgeschäften zu kaufen. Aber mit der Aufnahme in die Genossenschaft stehen nun alleine in Deutschland die Türen von 670 neuen Händlern potentiell offen. Auch von der Einkaufskraft der ZEG will Biketec profitieren. Aufgrund ihres hohen Gruppenumsatzes in Höhe 1,2 Mrd. Euro (Geschäftsjahr 2016) und einem umfassenden Zubehör-Angebot bekommt die ZEG im Einkauf deutlich bessere Konditionen. Wie sich dieser Umstand auf die Flyer-Produktion auswirkt, ist von außen noch nicht abzusehen.

1985 begann der im Jahr 1966 gegründete Verbund in Eigenmarken aufzubauen. Namentlich sind hier Pegasus, Bulls oder Zemo zu nennen. Diese sind exklusiv über die ZEG Fachhandelsunternehmen erhältlich. 2013 startete mit dem Kauf der Traditionsmarke Wanderer der nächste Schritt: Marken für den gesamten Fahrradfachhandel aufzubauen. In den vergangenen Jahren kamen noch die etablierten Marken Hercules und Kettler hinzu.

Flyer ergänzt das ZEG Portfolio nun im Bereich Premium e-Bikes. Außerdem ermöglicht der Zukauf des e-Bike Pioniers Flyer der ZEG auch einen Zugang zum Schweizer Markt.

Hintergrund

Die Marke Flyer von Biketec ist 1995 gestartet und somit einer der ältesten und erfahrensten e-Bike Hersteller am Markt. Bereits Anfang der 1990er Jahre startete für deren Tüftler die Faszination für Elektroantriebe fürs Fahrrad, als für die Erleichterung des Arbeitsweges hoch in die Schweizer Berge eine kleiner Motor mit Autobatterie ans Trekking-Rad kam. Der sogenannte Rote Büffel wurde zur Legende. Und zum Grundstein eines Brands, das sich ganz dem Elektro-Velo verschrieben hat.

Dazu gehört die Bekenntnis zu heimatverbundener Nachhaltigkeit. So hat Flyer im schweizerischen Huttwil ein Niedrigenergiehaus gebaut, in dem die Entwicklungs- und Fertigungsabteilung sitzt. Dort produziert man die e-Bikes Made in Switzerland. Dank seiner Lage besteht für die Ingenieure die Möglichkeit, die Modelle gleich um die Ecke im Gelände zu testen. Auch Testfahrten für Endkunden werden regelmäßig angeboten.

Unbeeindruckt von dem Aktientrubel läuft denn auch die Arbeit der Entwicklungsabteilung bei Flyer weiter. Denn für die Modellsaison 2018 können die Huttwiler eine ganze Reihe an Neuheiten präsentieren. Die Highlights aus dem e-Bike Programm fürs anstehende Jahr haben wir hier ausführlich vorgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here