Shimano E-Bike Motoren

Shimano – dieser Name ist bei RadlerInnen auf der ganzen Welt bekannt. Der Marktführer im Segment der Schaltsysteme hat seit einigen Jahren auch Motoren für das E-Bike im Angebot. Die aktuell fünf verschiedenen Shimano Steps-Modelle reichen vom City-Motor bis zum Mountainbike-Antrieb. Sie bieten durch ihre Kompatibilität mit den Shimano Schaltsystemen flexible Lösungen für das E-Bike.

In dieser Übersicht erfährst du alles, was du über die E-Bike Motoren von Shimano wissen musst.

Übersicht

Shimano: Ein Jahrhundert für das Fahrrad

Vor beinahe 100 Jahren, im Februar 1921, entschied der junge Shozaburo Shimano, eine eigene kleine Fabrik zu öffnen. Das erste Produkt in der 40m²-großen Schmiede sollte ein Freilauf für Fahrräder sein. Der Grundstein für das wahrscheinlich einflussreichste Unternehmen auf dem Fahrradmarkt war gelegt. Bereits zwanzig Jahre später war die Belegschaft auf über 300 Arbeiter angewachsen.

Nach mehreren Umbenennungen begann Shimano im Jahre 1956 das Geschäft, mit welchem das Unternehmen weltberühmt werden sollte: externe Gangschaltungen. Obgleich Shozaburo Shimano 1958 starb und den Beginn der neuen Ära nur kurz erlebte, wuchs das Geschäft unter der Präsidentschaft seines Nachfolgers, Shoza Shimano auf ungeahnte Größe. 1972 öffnete in Düsseldorf auch das erste europäische Shimano-Werk.

Heute ist Shimano ohne Zweifel der bekannteste und meist verbauteste Hersteller von Gangschaltungen in allen Segmenten: Von Nabenschaltungen in City-Bikes über die Dura-Ace Technologie für den Radrennsport oder die XTR-Serie an Mountainbikes.

Erst 2010 öffnete sich Shimano für ein neues Segment in der Fahrradtechnik. Das erste Shimano Steps-Antriebssystem wurde auf den Markt gebracht. Shimano gehört heute zu den größeren Herstellern von E-Bike Antrieben und hat aktuell fünf verschiedene Motoren im Angebot.

Die Shimano E-Bike Motoren

Hier findest du die wichtigsten Daten der verschiedenen Motoren im Überblick. Der Shimano Steps E6000 Motor wird von Shimano selbst nicht mehr beworben und ist ein Auslaufmodell.

Shimano E-Bike Übersicht - eBikeNews

Einsatzbereiche der E-Bike Motoren von Shimano

Shimano Steps E5000

der kleine Citymotor Shimano Steps E5000 - eBikeNews

Der kleinste Motor der Shimano Steps-Reihe ist gleichzeitig einer der leichtesten Motoren innerhalb der Konkurrenz. Auf leichte 2,5 Kilogramm Gewicht bringt es unter den Mittelmotoren sonst nur die Active Line von Bosch.

Auch der Shimano Steps E5000 ist mit 250 Watt und einem Drehmoment von 40 Newtonmetern ausgerüstet. Das ermöglicht eine Unterstützung deines Tritts mit 200 Prozent zusätzlicher Kraft.  Für den Stadtverkehr ist das völlig ausreichend, beim Anfahren an Steigungen wirst du jedoch Krafteinbußen spüren.

Als unangefochtener Marktführer im Segment der Schaltungen bietet das System von Shimano einen zusätzlichen Leckerbissen: In Kombination mit der Nebenschaltung Shimano Nexus-Inter-5E oder Nexus Inter-8 kannst du dein E-Bike mit der automatischen Gangschaltung Di2 fahren. Abhängig von deinem Tempo und deiner Trittfrequenz wählt das System automatisch den richtigen Gang. Besonders beim Anfahren aus dem Stand bietet die Di2-Automatik durch die Wahl des niedrigsten Gangs einen komfortablen Vorteil. Über einen Taster am Lenker kannst du zusätzlich selbst den passenden Gang wählen.

Der Motor läuft in drei verschiedenen Unterstützungsstufen: High (200%) schiebt dich auch bei leichten Steigungen merkbar an, Normal (100%) unterstützt dich im Alltagsverkehr und Eco (40%) gibt dir unauffällig und sparsam nur ein wenig Unterstützung. Per Knopfdruck kannst du außerdem die Schiebeunterstützung bis zu 6 km/h aktivieren.

Fazit: Der Shimano Steps E5000 ist besonders in Kombination mit der Di2-Automatik eine gute Wahl für die komfortable Fahrt durch die Stadt.

Shimano Steps E6000

Shimano Steps E6000 ist der Stadt- und Ausflugsmotor von Shimano. 3,2 Kilogramm für eine Leistung von 250 Watt und einem maximalen Drehmoment von 50 Newtonmeter sind ein gut vertretbarer Durchschnitt. Der Motor ermöglicht somit eine Unterstützung von bis zu 230% der Tretleistung.

Die Modi High (230%), Normal (150%), Eco (70%) geben dir einen passenden Spielraum zwischen der Unterstützung auch bei leichter Steigung und Gegenwind sowie der sparsamen Fahrweise im täglichen Verkehr. Im Eco-Modus schaffst du mit einer Ladung des 504 Wattstunden Akkus bis zu 150 Kilometer. Mehr als genug für den Einkauf oder die Fahrt zur Arbeit.

Ausgerüstet mit Kettenabdeckung und einer optionalen Rücktrittsbremse ist der Shimano Steps E6000 ein Motor für das klassische Alltagsfahrrad, welches gut ohne viel Schnickschnack auskommt. Funktionen wie die automatische Gangschaltung stehen hier nicht zur Verfügung.

Fazit: Der Shimano Steps E6000 fällt aufgrund des Mangels an Extras ein wenig aus der Reihe der Shimano-Motoren, eignet sich jedoch gut für Stadt- und Trekkingräder.

Shimano Steps E6100

Der neue City-Motor von Shimano: Steps E6100 - eBikeNews

Der Shimano Steps E6100 ist das Update der 6000er Serie. Der Mittelmotor ist 20% sparsamer als sein Vorgänger und mit 2,9 Kilogramm Gewicht erfrischend leicht. Besonders dann, wenn man ihn mit anderen Motoren derselben Leistung vergleicht. 250 Watt und ein maximales Drehmoment von 60 Newtonmeter wurden selten so leichtgewichtig verstaut. Perfekt für Trekking, Einkaufen und Pendeln.

Das E6100 kann ebenso mit dem automatischen Schaltsystem Di2 kombiniert werden und eröffnet somit einen leichten und effizienten Gangwechsel für komfortable Fahrten auch mit höherer Unterstützung. Das System ist ebenfalls in einer Version mit dem Gates Riemenantrieb verfügbar. Das System ist optional mit Rücktrittbremse erhältlich.

Fazit: Der Shimano Steps E6100 ist der Vorzeigemotor für Stadt und Trekkingräder. Dank seiner starken Leistung und zusätzlicher Features wie der automatischen Di2-Gangschaltung ist der Motor bestens geeignet für Allrounder-Bikes.

Shimano Steps E7000

Shimano Steps E7000: Der kleine Tourer - eBikeNews

Der Shimano Steps E7000 hebt sich vor allem durch seine durchdachte Abstimmung vom E6100er Model ab. Mit 250 Watt und einem maximalen Drehmoment von 60 Newtonmetern bringt der Motor eine gute Leistung auch für anspruchsvollere Trekking-Touren. Sein Gewicht von 2,8 Kilogramm ist zudem für einen Mittelmotor ziemlich niedrig gehalten.

Das System profitiert vom Knowhow des Herstellers im Bereich der Antriebstechnik. Es lässt sich mit verschiedenen Übersetzungen konfigurieren: Zahlreiche Optionen für Kurbelarmlänge und Kettenblattgröße zeigen, dass du bei Shimano etwas mehr bekommst als nur einen Motor.

Auch bei der Konfiguration der Unterstützung hebt sich Shimano ab: Anstatt nur verschiedene Unterstützungsstufen anzubieten, hängt die Stärke des Antriebs davon ab, ob du bergauf (Boost-Modus) oder bergab (Trail-Modus) fährst.

Je nach gewählter Unterstützung wirst du unterschiedlich stark angeschoben. Im Dynamic-Modus bekommst du bergauf viel Unterstützung, während sich der Motor am Trail zurückhält. Im Explorer-Modus bleibt die Unterstützung in beiden Fällen ausgewogen. Das Beste ist jedoch der Custom-Modus: Hier kannst du dir die Unterstützungsstärke im Boost und am Trail selbst einstellen.

In allen Modi ist zusätzlich der Eco-Modus für sparsames Fahrverhalten verfügbar.

Fazit: Der Shimano Steps E7000 bietet sich vor allem für Trekking-E-Bikes an, bei denen es gelegentlich etwas abenteuerlicher zugeht. Auch für Mountainbikes ist der Motor noch mit kleinen Einschränkungen in der Leistung geeignet.

Shimano Steps E8000

für E-Mountainbikes: Shimano Steps E8000 - eBikeNews

Als stärkster der Shimano E-Bike Motoren ist der Steps E8000 Antrieb mit allen Features ausgerüstet, um auch anspruchsvolle Trails unsicher zu machen. Das 2,8 Kilogramm Leichtgewicht bringt 70 Newtonmeter Unterstützung mit ans Rad. Damit wirst du auch an steileren Trails noch spürbar angeschoben.

Die Unterstützung des E8000 ist über die Trittfrequenz reguliert. Sie lässt sich ebenso im Dynamic-, Explorer- und Custom-Modus nutzen, wie der Shimano Steps E7000. Das direkte Trittgefühl gibt dir dabei vollste Kontrolle über die Strecke.

Der Antrieb ist mit verschiedenen Shimano Parts individualisierbar: Hohle oder solide Kurbeln, Kettenblätter mit 24 oder 38 Zähnen in 50 und 53 mm Lochabstand, 10- oder 11-Fach-Kassetten, und die Wahl zwischen drei verschiedene Kurbellängen geben dir den vollen Umfang an Möglichkeiten im Setup deines E-Mountainbikes.

Fazit: Der Shimano Steps E8000 bringt zwar nicht das Maximum an Kraft im E-MTB-Bereich, kann dafür aber vom Know-How des Antriebsherstellers punkten. Der Motor richtet sich gezielt and eine Kundschaft, die Action sucht.

E-Bike Akkus von Shimano

Shimano bietet verschiedene Akku-Typen für seine Systeme an. Wie viele andere Hersteller unterscheidet Shimano drei Kategorien: Gepäckträgerakkus mit 2550 Gramm, externe Unterrohrakkus mit 2660 Gramm und die im Rahmen integrierten Akkus mit 3050 Gramm Gewicht.

Die Akkus von Shimano sind jeweils mit einer Kapazität von 418 Wattstunden oder 504 Wattstunden ausgestattet. Lediglich die integrierten Akkus gibt es nur in der größeren Version.

Zum vollständigen Laden der 504 Wattstunden Akkus braucht es volle fünf Stunden, allerdings sind nach der Hälfte der Zeit bereits 80% geladen. Bei der kleineren Batterie reduziert sich die Ladezeit auf vier (100%) bzw. zwei (80%) Stunden.

Steuerung der Shimano E-Bike Motoren

Für die verschiedenen Motoren von Shimano gibt es unterschiedliche Anzeige und Kontrollsysteme, die sich jedoch in ihren wesentlichen Eigenschaften gleichen. Neben den hier gelisteten Einheiten, können bei einigen Modellen auch externe Geräte von Anbietern wie Sigma oder Garmin integriert werden.

Smartphone E-TUBE App

Shimano E-Tube App - eBikeNews

Die moderne Lösung von Shimano ohne zusätzliches Zubehör: Über PC, Tablet und Smartphone kannst du die Firmware programmieren und aktualisieren oder auch die Schalteinstellung deiner Di2-Automatik verändern. Die App Shimano E-TUBE macht’s möglich.

Schalter

Schalter der E-Bike-Motoren von Shimano - eBikeNews

Die Systeme von Shimano sind generell mit einem Schalter an der linken Lenkerseite ausgestattet. Über zwei Taster kannst du die Unterstützungsstufe deines Motors einstellen – ohne die Hände vom Lenker zu nehmen.

Wer mit der automatischen Di2 Schaltung unterwegs ist, kann außerdem auf der rechten Lenkerseite über einen Schalter die Gänge nachjustieren.

LCD

Das LCD-Display des E8000 Antriebs - eBikeNews

Das kleine LCD-Display von Shimano richtet sich vorwiegend an die AbenteurerInnen mit E8000er oder E7000er Motor. Es ist robust gebaut und gibt nur die wichtigsten Details über Akku, Antriebsstufe, Geschwindigkeit und ähnliche Infos auf einem 4-cm-LCD-Screen wieder.

Wireless LED

Diese Wireless-Einheit dient als Basic-Display: Grüne oder rote LED-Anzeige zeigen den Akkustand und Unterstützungsmodus an.

Vorbau-Einheit

Vorbau Einheit von Shimano Steps - eBikeNews

Die größeren Bordcomputer von Shimano werden am Vorbau deines Lenkers angebracht. Hier findest du ein leicht ablesbares Display mit reichlich Informationen: Geschwindigkeit, Distanz, Fahrzeit, Uhrzeit, Ganganzeige und die geschätzte Reichweite deines Akkus. Die Vorbau-Einheit ist aufgrund der Größe eher auf die City- und Touren-Motoren der Steps-Reihe ausgerichtet.

Fazit

Shimano bietet fünf verschiedene Antriebssysteme mit einer Leistungsspanne von sanfter Unterstützung im Stadtverkehr bis zum kräftigen Schub bei E-Mountainbikes an. Die Motoren sind relativ leicht, allerdings nicht die Stärksten auf dem Markt.

Während Shimano im unteren Segment mit der Konkurrenz gleichzieht, gibt es für E-Mountainbikes bei Bosch, Yamaha und Brose wesentlich stärkere Motoren. E-Bike-Antriebssysteme für S-Pedelecs mit einer Unterstützung über 25 km/h finden sich zurzeit ebenfalls nicht im Angebot von Shimano.

Allerdings kommt es nicht immer nur auf die Stärke an: Shimano bietet in allen Segmenten eine abgestimmte Komplettlösung für deinen Antrieb – Gangschaltung eingeschlossen. Besonders die Automatikschaltung Di2 ist sicher für alle RadlerInnen interessant, die etwas mehr Komfort im E-Bike-Alltag suchen. Auch das Stufensystem, welches bei der Antriebsstärke zwischen Trail- und Boost-Modus unterscheidet, ist erfrischend neu gedacht und gleicht eventuell das fehlende Drehmoment aus.

E-Bikes mit Shimano Antrieb findest du in nahezu jedem gut sortierten Shop wie:

Die Links gehen direkt auf die Auswahl für E-Bikes mit Shimano Motor. Wir haben hier lediglich die Shops mit aufgenommen, bei denen sich gut nach Antriebshersteller filtern lässt.

​Bleib immer auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter von eBikeNews erhältst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.


Tipps der Redaktion


Tipps der Redaktion

​Bleib immer auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter von eBikeNews erhältst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.