Unterstützung mit Harmonie: Der binova flow® Antrieb als Nachrüstsatz

1
binova rethink ebike

In fast jede Art von Fahrrad lässt sich der binova flow® Antrieb einbauen. Als e-Bike verfügt es dann über Motorunterstützung, die sich per Fahrprofil der eigenen Kraft anpasst.

Eine der einfachsten Arten, das eigene Fahrrad in ein e-Bike zu verwandeln, ist die Erweiterung mit einem binova flow® Antrieb. Dieser wird von einem autorisierten Fahrradladen oder direkt in der Firmenzentrale an das Tretlager angebaut. Akku und Display kommen an Flaschenhalter und Lenker und schon saust das Rad mit elektrischer Unterstützung voran.

Du willst ein Binova Flow Nachrüstsatz Probe fahren?

Gehöre zu den ersten.

Durch den persönliche binova Service, ist schnell geklärt, welches Fahrprofil das richtige ist. Dazu erhält man einen individuellen Zugangscode für das System. Mit diesem kann die Software des Antriebs ausgelesen und per Update auf den neuesten Stand gebracht werden.

binova-flow®-antrieb-promo

Für wen ist der binova flow® Antrieb geeignet?

Technisch ist der Motor eine „permanenterregte Synchronmaschine“, die als Direktläufer ohne Getriebe funktioniert. Seine Dauernennleistung liegt bei den vorgeschriebenen 250Watt, wobei ein maximales Drehmoment von 65Nm für den nötigen Schwung bei anspruchsvollen Passagen sorgt. Dabei wird die eigene Tretleistung bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h unterstützt.

Er besitzt zwei Freiläufe, sodass er den Kettenlauf nicht stört, wenn er nicht gebraucht wird. Das Gewicht des kompletten Antriebs einschließlich des Akkus beträgt rund ca. 10kg.

Auf diese Weise ist der Antrieb für viele Fahrradarten geeignet, die Spanne reicht vom gemütlicheren City-Bike über sportlichere Trekking-Bikes hin zu Lastenrädern und auch Liegerädern. Sogar Spezialanfertigungen mit Handbetrieb lassen sich mit dem Nachrüstsatz zu e-Bikes umwandeln.

binova flow® Antrieb City-Rad

Geeignet für Cityrad, Lastenrad, Liegerad und Spezialanfertigungen

Obwohl der binova flow® auf einer Grundkonstruktion aufbaut, ist er für fast alle Arten an Fahrrad Kategorien geeignet. Sowohl Kettenschaltungen als auch Nabenschaltungen können bedient werden. Diese Vielseitigkeit innerhalb eines Motors unterzubringen ist möglich, weil binova den Antrieb mittels verschiedener Fahrprofile verschieden aussteuern kann.

Fahrprofile – Was ist das?

Für den Weg zum Bäcker braucht es keinen Ferrari-Motor, für den Transport von Schwerlast über das Mittelgebirge braucht es hingegen einiges an E-Power. Daher ist es wichtig, die Leistung des Motors auf die jeweiligen Anforderungen und Bedingungen anzupassen. Dies ist bei einem Elektromotor einfacher möglich, weil hier das Ansprechverhalten sowie die Kraftabgabe über die Software zu steuern ist.

Insgesamt stellt binova 5 Fahrprofile bereit:

City: Gemacht für das häufige Anhalten und Anfahren in der Stadt, entspannt und sicher.

Tour: Unterstützt ausgewogen, beliebt bei Überland-Fahrten, wo große Reichweite nötig ist.

Hill: Für Ausflüge ins Gelände bietet dieses Fahrprofil besondere Kraft bei Anstiegen.

Cargo: Schwerlast-Beförderer freuen sich über diese Einstellung für Lasten-e-Bikes.

Special: Durch individuelle Anpassung finden hier Dreirad- und Handbike Fahrende ihr e-Glück.

binova rethink ebike

Einfache Montage an – fast – jedes Fahrrad

Nur drei Montageschritte sind nötig, um mit dem binova flow® Antrieb aus einem Fahrrad ein modernes und leistungsfähiges e-Bike zu machen. Das herkömmliche Tretlager muss raus, der Motor rein. Weil die Motoreinheit in der Regel etwas breiter als übliche Kettenblätter ist, liefert binova gleich einen neuen Kurbelsatz mit. So kann der Q-Faktor an den Umbau angepasst werden. Anschließend kommt der Akku an den Flaschenhalter und das Display mit Steuerung an den Lenker. Alle drei Komponenten sind mit Kabeln verbunden, die innerhalb oder außerhalb des Rahmens verlaufen können.

Damit bei Montage, Wartung und Reparaturen nichts schief geht und alle elektrischen Sicherheitsbestimmungen professionell eingehalten werden, sollten diese Schritte nur durch zertifiziertes Fachpersonal durchgeführt werden.

Daher bietet binova zwei Möglichkeiten an. Entweder man schickt sein Rad direkt an sie und bekommt es umgebaut zurück. Oder aber man fährt direkt zum Werk, genießt eine bezahlte Übernachtung in Dresden und nimmt sein frisch gebackenes e-Bike am nächsten Tag mit nach Hause.

Ob das eigene Rad die technischen Voraussetzungen für eine Nachrüstung mit e-Antrieb erfüllt, lässt sich im Vorfeld über einen Fragebogen herausfinden. Gibt es dann noch Zweifel über den Zustand des Rads, können Fotos genaueren Aufschluss liefern.

Alternative Fertig-e-Bike

Sollte der binova flow® Antrieb nicht an das eigene Fahrrad passen, gibt es eine Alternative. Denn binova hat seit 2018 zusätzlich eine eigene e-Bike Marke gegründet. Deren Modelle lassen sich Probe fahren, was eine zusätzliche Möglichkeit darstellt, den Motor zu erleben.

binova__flow-antrieb-accessories-battery-pack

Akku inklusive Gepäckträger oder Rahmenmontage

Der Akku ist Teil des Antriebs. Dabei stellt binova drei Optionen mit 36V-Technologie zur Auswahl. Eine Entscheidung steht hinsichtlich der Platzierung an. Soll er am Unterrohr über den Flaschenhalter seinen Sitz finden, steht er mit 11,6Ah, also 417Wh, oder mit 16Ah, also 576Wh, zur Verfügung. Damit sind Reichweiten von 70km bis zu 120km in der ‚größeren‘ Variante zu erzielen.

Zusätzlich ist auch eine Montage als Gepäckträger-Akku möglich. Dann liefert der Stromspeicher 12,8Ah, hat eine Kapazität von 460Wh und kann damit Reichweiten von 100km abdecken.

Beide Varianten lassen sich entweder abnehmen oder direkt am Rad laden. Dafür nutzt man das serienmäßige Ladegerät mit 2A. Wie viel Energie im jeweiligen Moment noch im Stromspeicher steckt, verrät die direkt im Akku integrierte, beleuchtete Ladezustandsanzeige.

Display für den binova flow® Antroeb

Display mit Hintergrundbeleuchtung und Daumenschalter

Eine wichtige Frage bei der Entscheidung für einen e-Bike Antrieb ist, wie einfach sich dieser steuern lässt. Mittels des übersichtlichen Lenker-Displays macht binova das einfach. Es zeigt alle Informationen dank Hintergrundbeleuchtung auch bei Sonnenschein gut ablesbar an. Gleichzeitig lassen sich die Unterstützungsstufen und Funktionen über den haptischen Daumenschalter auch während der Fahrt bequem bedienen. Insgesamt stehen vier Assistenzlevel zur Verfügung, dabei ist eine Schiebehilfe integriert.

Über den eingebauten USB-Port kann man über das Display auch externe mobile Geräte mit Strom aus dem e-Bike Akku versorgen.

Tretlager e-Bike Antrieb binova flow®

Du willst ein Binova Flow Nachrüstsatz Probe fahren?

Gehöre zu den ersten.

Durch diese Eigenschaften zeichnet sich der binova flow® Antrieb aus

Effizient

Im großen e-Motoren Nachrüstsatz-Test der Zeitschrift Elektrorad erreichte der binova flow® das zweitbeste Ergebnis in Sachen Effizienz. Diese Größe ist wichtig, wenn es um die Energieverwertung geht. Nicht zuletzt der Stromverbrauch ist davon abhängig. Je höher die Effizienz, desto weniger Kraft „verfliegt“ bei der Übertagung vom Motor auf das Rad. Dadurch überhitzt der Antrieb nicht und kann auch mit kleineren Akkus weitere Strecken zurücklegen.

Einfach

Die Bedienung des binova flow® Antriebs ist als sehr einfach zu bezeichnen. Über den Remote-Schalter am Lenker kann jederzeit die Fahrstufe verändert werden. Von diesen gibt es ‚nur‘ vier —inklusive Schiebehilfe. So erfolgt die Gewöhnung schnell und die richtige Wahl für die jeweilige Strecke ist schon nach kurzem vollkommen intuitiv. Des Weiteren ist das große Display übersichtlich gestaltet und bei nahezu jeder Art von Licht gut ablesbar.

Harmonisch

Dieses Adjektiv fällt vielen Leuten als erstes ein, wenn sie den Antrieb beschreiben sollen. Grund ist die fein ausgesteuerte Leistungsabgabe des Motors. Sanft, aber dennoch mit deutlichem Zusatzschub ergänzt der binova flow® das eigene Treten. Dabei ist es egal, ob man lieber schnell und kraftsparend in kleinen Gängen pedaliert oder den größten Gang präferiert. In allen Fahrstufen reagiert er schnell, ohne zu dominieren. So ist er sowohl für e-Bike Einsteigerinnen und Einsteiger, als auch für versierte e-Motor Fans geeignet.

Leise

Leider wird von Herstellern oft noch viel zu wenig auf die Geräuschentwicklung des Elektromotors geachtet. Dabei wollen die meisten Menschen einfach e-Bike fahren, ohne dass sie der Antrieb schon von Weitem ankündigt. Hier bringt der binova flow® einen entscheidenden Vorteil mit: Durch sein getriebeloses Inneres können weder nerviges Dauersurren noch überlastetes Fiepen bei voller Leistungsabgabe entstehen. Durch die Montage im Tretlager sitzt er außerdem fest im Rahmen, ohne Klapper-Gefahr.

Wartungsarm

Bei jedem Motor ist wichtig, dass er einwandfrei funktioniert und auch bei hoher Beanspruchung keine Mucken macht. Ansonsten droht ein e-Bike Antrieb vom Spaßbringer zum Klotz am Bein zu werden. So baut binova den flow Motor grundsätzlich als Direktläufer ohne Getriebe. Stattdessen drehen sich zwei äußere Rotorscheiben um einen inneren Stator.

Außerdem verwenden sie Spezialkunststoffe, die den Motor widerstandsfähiger machen und die Haltbarkeit erhöhen. Durch das verwendete Spritzgussverfahren bleibt im Inneren alles staubfrei und trocken.

Garantie bis fünf Jahre

Ab Auslieferung gewährt binova drei Jahre Garantie auf den flow Antrieb. Wer nach Ablauf dieser drei Jahre eine Kontrolle direkt durch den Hersteller durchführen lässt, erhält noch einmal zwei Jahre Garantie oben drauf. So sind insgesamt fünf Jahre komplett abgesichert, aber auch darüber hinaus ist das engagierte Team stets an der Seite seiner Kundinnen und Kunden.

Individuell

Der Hersteller ist stolz darauf, allen e-Antriebs Interessierten Unterstützung anbieten zu können. So ist es kein Problem den Motor für Spezialanfertigungen einzustellen. Auch handbetriebene Räder, oder solche, bei denen Mitfahrende den Hauptteil an Anschub übernehmen, lassen sich mit dem binova flow® Motor ausstatten. Ein persönliches Gespräch klärt die genauen Anforderungen, im Anschluss arbeitet das Team das passende Profil und Positionierung des Antriebs aus. Dieser wird dann von geschulten Fachleuten an das Rad gebracht. So steht die e-Mobilität allen offen.

1 KOMMENTAR

  1. Wow. Klasse Sache, sieht gut aus, wenn auch der Akku wie bei alten E-Nikes „angepappt“ wirkt. Intube ist „in“ und sieht eben auch besser aus.
    Das zweite Wow entfuhr mir dann beim Preis, den ich erstmal recherchieren musste: ab €2000.-
    Dafür bekomme ich schon ein Komplettrad.

    Danke, das wars.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here