Sportwagen-Schmiede Caterham baut jetzt E-Bikes

1
Caterham Karbon E-Bike / Foto: Caterham

Der britische Sportwagenhersteller mit eigenem Formel 1-Team Caterham spielt nun auch bei Elektrofahrrädern mit. Caterham Classic und Caterham Carbon heißen die ungewöhnlichen E-Bikes, die zur Mailänder Motorradmesse gezeigt werden.

Caterham Classic E-Bike

Das Classic E-Bike kommt im Retrolook daher und erinnert vom Design an ein Motorrad aus den 20er Jahren. Der bürstenlose Tretlagermotor, dem man das Aussehen eines V2-Zylinder-Motors gegeben hat, leistet Pedelec-typisch 250 Watt.

Caterham Classic E-Bike / Foto: Caterham
Caterham Classic E-Bike / Foto: Caterham

Der 36 V 12 Ah Panasonic-Akku soll für eine Reichweite zwischen 40 und 80 Kilometer sorgen. Geschaltet wird mit einer 3-Gang Shimano Nexus Nabenschaltung. Vorne ist eine Scheibenbremse verbaut, hinten eine Rollenbremse. Die Räderdimension ist 26“ und die Reifen sind mit 4 Zoll als Ballonreifen ausgeführt. Der Rahmen ist aus Aluminium und die „Tankatrappe“ ist ein Gepäckfach für Kleinteile oder wahlweise Stauraum für das Ladegerät.

Caterham Carbon E-Bike

Caterham Karbon E-Bike / Foto: Caterham
Caterham Karbon E-Bike / Foto: Caterham

Im Gegensatz zum Classic ist das Carbon E-Bike als futuristisches, eher motorradähnliches Gefährt ausgeführt. Deutlich sind hier die Gene aus dem Caterham-Rennsport erkennbar. Verantwortlich für das Design ist der italienische Zweirad-Designer Alessandro Tartarini, ein Spross einer Motorraddynastie, der bereits zahlreiche preisgekrönte Designs für Motorräder, Scooter, Quads und leichtgewichtige Autos abgeliefert hat.

Der Rahmen besteht aus einem modularen Mix aus Carbon und Aluminium, sodass das E-Bike in verschiedenen Rahmengrößen erhältlich sein und individuell auf seinen Fahrer angepasst werden kann. Der Materialmix steht für Leichtigkeit, Agilität und Sicherheit. Das E-Bike ist mit Alu-Felgen und Stahlspeichen ausgestattet. Eine Shimano Nexus 8-Gang-Nabe sorgt für die Übersetzung.

Auch hier kommt ein 36-V-250W Tretlagermotor zum Einsatz, der von einem 12Ah Panasonic Li-Ion Akku Energie bezieht. Ebenfalls unüblich für Elektroräder ist die Carbon-Trapezgabel vorne und die gefederte Schwinge hinten. Das Cockpit ist in LEDTechnik ausgeführt und verfügt über folgende Funktionen: Batteriestatus, Geschwindigkeit, Tripmeter, Unterstützungslevel und Reichweitenanzeige. Am Vorderrad auffällig weiterhin die moderne große Scheibenbremse – auch hinten kommt eine Scheibe zum Einsatz. Die Räderdimension sind als wuchtige „fat tyres“ mit der Dimension 26 x 4.8 ausgeführt.

Preise sind bisher nicht bekannt, aber die E-Bikes sollen laut Hersteller bereits 2014 zu kaufen sein.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here