Klein, praktisch & belastbar – Tern präsentiert das HSD

0
Tern HSD Vorstellung

Der Spezialist für Mikro-Mobilität Tern präsentiert das neue HSD als Lösung für den urbanen Verkehr der Zukunft. Trotz kleiner und platzsparender Bauweise bewegt das HSD dennoch hohe Lasten. Wir blicken hinter die Kulissen des neuen Tern E-Bikes. 

Einfachstes Handling durch neues Rahmenkonzept

Bei der Konstruktion des kleinen Transporters hieß es für die Ingenieure herkömmliche Rahmengeometrien und Laufradgrößen völlig neu zu überdenken. Mit nur 170 cm Länge ist das Tern HSD wesentlich kürzer als ein gewöhnliches Fahrrad. 

Auch bei engen Platzverhältnissen findet es daher fast immer genügend Platz. Dadurch, dass der Lenker nach unten weggeklappt werden kann, eignet sich das kleine Cargo Bike außerdem auch zum Transport in Bussen, Kombis oder der Bahn.

Vorstellung des neuen Tern HSD

Bis zu 170 kg zulässiges Gesamtgewicht

Trotz seiner geringen Abmessungen bringt es das HSD auf eine respektable Transportkapazität. Mit 170 kg zulässigem Gesamtgewicht und einem XL Gepäckträger lassen sich auch größere Lasten ohne Probleme befördern. Dabei darf der Atlas H Rack-Gepäckträger mit bis zu 60 kg beladen werden. 

Der Gepäckträger ist außerdem mit zahlreichen Kindersitz-Modellen wie beispielsweise dem Thule Yepp oder dem Kindersitz von Bobike kompatibel. Neben einem Kindersitz finden darüber hinaus, wenn nötig, auch noch Packtaschen Platz. 

Nach Prüfung durch die EFBE Prüftechnik GmbH, ihren strengen Tri-Test-Standards und den neuen EN Cargo Bike-Prüfnormen, erhielt das HSD außerdem eine Fahrergewicht-Freigabe von 120 kg.  

Variabel auf den Fahrer abgestimmt

Das HSD lässt sich an Fahrer*innen zwischen 1,50 bis 1,95 m Körperlänge anpassen. Mit ein paar einfachen Handgriffen ist das neue Tern E-Bike daher vom Teenie bis zu den Großeltern für die ganze Familie einsetzbar. Die Easy-Step-Rahmengeometrie sorgt dabei stets für ein einfaches Auf- und Absteigen und eine angenehm aufrechte Sitzposition.

Vorstellung Tern HSD E-Bike

Komfortabel unterwegs

Für hohen Fahrkomfort sorgen beim HSD vor allem die großvolumigen und pannensicheren “Ballonreifen”. Durch die guten Dämpfeigenschaften rollt das HSD auch über Kopfsteinpflaster und unebene Strecken sehr bequem. Die verbaute Federgabel neutralisiert darüber hinaus auch größere Stöße. Standardmäßig verbaut sind außerdem hydraulische Scheibenbremsen und eine extra helle Beleuchtung.

Bosch-Power für den nötigen Vortrieb

Angetrieben wird das HSD von den Antrieben der neuesten Generation aus dem Hause Bosch. Mit dem Bosch Performance Line oder dem Active Line Plus Antrieb fährt sich das kleine E-Bike geschmeidig, flüsterleise und mit einem ganz natürlichen Fahrgefühl. 

Extra-Ausstattung des HSD

Neben der Standardausführung ist das HSD zusätzlich auch in anderen Varianten erhältlich. Weiterführende Modelle verfügen zum Beispiel über einen Gates-Riemenantrieb, gleichschließende Abus-Rahmenschlösser oder auch eine gefederte Cane Creek Sattelstütze. Das Topmodell HSD S+ ist sogar mit einer automatischen Schaltung von Enviolo ausgestattet. 

Die Preise

Das Tern HSD geht in der Standardvariante HSD P9 ab 3.399 € an den Start. Als HSD S8i ist es ab 3.999 € und als HSD S+ ab 5.199 € erhältlich. Ab dem ersten Quartal 2020 kommen die kleinen und wendigen E-Bikes dann in den Fachhandel.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here