Beste E-Bike Versicherung – Test und Vergleich

e-Bikes sind oftmals deutlich teurer als Fahrräder. Sie enthalten hochwertige Technik und sind daher begehrtes Diebesgut. Solltest du daher lieber auf Nummer sicher gehen und eine e-Bike Versicherung abschließen? Wir machen den Test und zeigen, wann sich eine Versicherung für das Pedelec lohnt, welche Unterschiede es gibt und vergleichen die besten Angebote.

→ direkt zum Versicherungsvergleich

Jedes Schloss ist knackbar, eine Versicherung hilft - eBikeNews
Jedes Schloss ist knackbar, eine Versicherung hilft.

So sieht wohl der Albtraum aller E-Biker aus. Dort, wo das gute Stück eben noch stand, herrscht gähnende Leere. Leider liegt die Wahrscheinlichkeit, das eigene Rad nach einem Diebstahl wieder zu bekommen, derzeit unter 10 Prozent. Schneller Ersatz ist daher in den meisten Fällen das einzige Trostpflaster. Genau hier kommt die E-Bike Versicherung ins Spiel.

→ direkt zum Versicherungsvergleich

Was ist eine E-Bike Versicherung?

Im Grunde hat eine e-Bike Versicherung den gleichen Zweck wie eine Fahrradversicherung. Mit der Besonderheit, dass zusätzlich die speziellen Teile des Elektrofahrrads, wie Akku und Motor mit abgedeckt sind.

Eine gute Versicherung hilft darüber hinaus nicht nur bei Verlust durch Diebstahl, sondern sichert auch gegen Ausfälle der Elektronik und andere Schäden ab. Auch ein Defekt, Sturz oder gar Vandalismus kann dem e-Bike Schaden zufügen. Damit die Kosten für die Neuanschaffung des verlorenen oder beschädigten Besitzes ersetzt werden, gibt es die E-Bike Versicherung.

Durch die Zahlung einer monatlichen Gebühr oder Jahrespauschale, werden größere Kosten im Schadensfall vom Versicherer übernommen.

Viele der großen Versicherungsgeber bieten mittlerweile spezielle E-Bike Versicherungen an. Diese berücksichtigt den hohen Wert von Elektrofahrrädern und ihren Komponenten. Im Gegensatz zur oft bereits vorhandenen Hausratversicherung, sichert sie außerdem dase-Bike im Alltagseinsatz ab.

→ direkt zum Vergleich der E-Bike Versicherungen

Das Wichtigste zur E-Bike Versicherung in Kürze
– Die Hausratversicherung hat oft Bedingungen, die nicht zu den Anforderungen hochwertiger e-Bikes passen.
– E-Bike Versicherungen sind auf Preis, Alter, Abstellsituation und Nutzung des e-Bikes abgestimmt.
– Einige Anbieter übernehmen auch Schäden und Ersatz von einzelnen Komponenten.
– Die Leistungen der E-Bike Versicherung enthalten teilweise einen mobilen Reparaturservice. 

Ab wann lohnt sich eine E-Bike Versicherung?

Eine E-Bike Versicherung lohnt sich insbesondere bei neuen E-Bikes mit hohem Anschaffungspreis. Der Wert eines e-Bikes ist in den ersten drei Jahren nach Kauf am höchsten. Dabei sind nicht nur die Anschaffungskosten im Vergleich zum “normalen” Fahrrad höher. Auch einzelne Komponenten des e-Bikes sind oft hochwertiger und deutlich teurer.

E-Bikes kosten viel Geld und sind daher begehrtes Diebesgut - eBikeNews
E-Bikes kosten viel Geld und sind daher begehrtes Diebesgut.

Daher sind sowohl das ganze Bike als auch seine Teile stark diebstahlgefährdet. Zusätzlich sind diese durch die stärker einwirkenden Kräfte oft auch einem höheren Verschleiß ausgesetzt. Im Gegensatz zu anderen Versicherungsformen, ist bei der e-Bike Versicherung auch der Antrieb mit Akku und Motor eingeschlossen. Dieser allein macht oft rund 50% des Gesamtwerts aus.

Ist das E-Bike schon älter, oder wurde stark verändert, kann es sein, dass sich die e-Bike Versicherung nicht mehr lohnt. Eine Kostenerstattung bei Diebstahl könnte dann unter bestimmten Bedingungen von der Hausratversicherung übernommen werden.

Genügt die Hausratversicherung für das E-Bike?

Nicht immer. Tatsächlich ist in vielen Schadensfällen die Hausratversicherung nicht wirklich hilfreich. Lediglich bei einem Diebstahl aus der eigenen Wohnung oder Kellerraum kommt sie zum Einsatz.

Wenn das Fahrrad in der Wohnung steht, zahlt die Hausratversicherung - eBikeNews
Die Hausratsversicherung zahlt meist nur bei Diebstahl aus der Wohnung.

Schon bei einem unfreiwilligen Verlust des E-Bikes aus dem Hinterhof oder außerhalb geschlossener Räume ist eine zusätzliche Fahrradklausel nötig, damit der Schaden ersetzt wird. Doch selbst mit der speziellen Klausel sind Fahrräder und E-Bikes nur mit einem gewissen Betrag von der Gesamtversicherungssumme abgedeckt. Nur ein kleiner Teilbetrag vom Kaufpreis wird so im Schadensfall erstattet.

Damit der Gesamtwert und auch die individuellen Bauteile des E-Bikes abgesichert sind – unabhängig vom Abstellort – ist der Abschluss einer E-Bike Versicherung sinnvoll.

Vorteile der Hausratversicherung für e-BikesNachteile der Hausratversicherung für e-Bikes
Versichert ist der gesamte HausratPrämie richtet sich nach Wohnungsort und Größe der Wohnung
Versicherung gilt für alle Räder im HaushaltRäder sind mit Pauschalbetrag versichert, nicht mit realem Wert
Kein Schutz bei Defekten, Vandalismus oder Unfällen
Einschränkung hinsichtlich Abstellort und -zeit

Wie sichert die Haftpflichtversicherung ab?

Haftpflichtversicherungen versichern prinzipiell gegen Schäden an Gegenständen von anderen. Bei den meisten günstigen Anbietern und bei älteren Verträgen sind geliehene Gegenständen jedoch ausgeklammert. Anders ist das bei einem entsprechenden Zusatzbaustein zur Basishaftpflicht.

Dann gilt: Sollten Sie sich ein e-Bike ausgeliehen haben und es entsteht ein Schaden, so haftet ihre Haftpflichtversicherung. Falls wiederum Sie ihr e-Bike an andere verleihen, kommt die Haftpflichtversicherung des oder der Leihenden für entstandene Schaden auf – sofern sie das Zusatzmodul enthält. In der Realität ist es also eher selten versichert!

Tipp: Prüfen Sie Ihre bestehende Hausratversicherung, ob sie für den Wert Ihres e-Bikes und mögliche Fälle von Schäden und Diebstahl ausreicht.

Welche speziellen Leistungen bietet eine E-Bike Versicherung?

Im Gegensatz zu anderen Arten des Absicherns, ist die E-Bike Versicherung speziell auf die tatsächliche Nutzung abgestimmt. So gilt sie in den meisten Fällen Tag und Nacht und hat keine Beschränkung hinsichtlich des Abstellorts. Zudem ist sie oft auch auf Reisen, also europa- oder sogar weltweit gültig.

Zusätzlich greift sie in Situationen, die nur beim E-Bike Besitz auftreten können. Dazu zählt beispielsweise der Diebstahl von Display oder Akku, oder die Absicherung gegen Vandalismus. Des Weiteren springt sie bei Schäden ein, die durch einen Sturz oder Unfall entstanden sind. Ebenso wie bei solchen, die auf Produktionsfehlern oder unsachgemäßer Handhabung beruhen.

Eine E-Bike Versicherung hilft auch außerhalb der eigenen Wohnung - eBikeNews
Eine E-Bike Versicherung hilft auch außerhalb der eigenen Wohnung.

Überblick der wichtigsten Leistungen einer E-Bike Versicherung

  • Diebstahlschutz, auch bei Teildiebstahl
  • Schutz bei Vandalismus
  • Hilfe bei Sturz- und Unfallschäden
  • Übernahme der Kosten bei Akku- und Elektronikdefekten
  • Ersatz bei Produktionsfehlern und Schäden durch unsachgemäße Handhabung

Wo kann ich eine E-Bike Versicherung abschließen?

Heute braucht es keinen Besuch einer bestimmten Anlaufstelle des Versicherers mehr. Eine E-Bike Versicherung lässt sich einfach online abschließen. Dazu genügen wenige Angaben zum e-Bike, der Kaufbeleg und ähnliche Details.

Über eine App oder eine Service-Nummer können Schadensfälle außerdem direkt gemeldet werden. Auch Änderungen an der Art der Versicherung sind über den persönlichen Zugang möglich. Unser Versicherungsvergleich gibt dir eine Übersicht der Anbieter und welche Leistungen sie beinhalten.

Die E-Bike Versicherung ist online abschließbar - eBikeNews
Die E-Bike Versicherung ist online abschließbar.

Was muss ich beim Abschluss einer E-Bike Versicherung beachten?

Zunächst solltest du prüfen, ob der Versicherungstarif für das e-Bike passt. Hier ist vor allem das Alter, der Wert sowie der Nutzungsbereich des e-Bikes entscheidend. Danach gilt es zu überlegen, wie lange die Laufzeit sein sollte und welche Leistungen abgedeckt sind.

Die Aufgaben des Versicherungsnehmers besteht darin, notwendige Unterlagen bereit zu halten oder anzufertigen. Dazu gehören das Archivieren des Kaufbelegs für das e-Bike und ggfs. zusätzliche Anbauteile sowie der Nachweis über den Besitz eines geeigneten Schlosses.

Welches Alter darf das e-Bike haben?
Am besten wird das e-Bike gleich ab Kaufdatum versichert. Ist das e-Bike jedoch bereits mehr als einige Monate alt, besteht die Möglichkeit, dass Versicherungen einen Vertrag ausschließen. Gegebenenfalls entsteht eine längere Wartezeit, bis die Versicherung greift.
Wie günstig oder teuer darf das e-Bike sein?
Bei sehr günstigen oder sehr teuren e-Bikes müssen Sie bei der Suche auf eine Preis Ober- oder Untergrenze des Versicherers achten. So gibt es teilweise Untergrenzen bei 1.000 Euro und Obergrenzen bei 7.500 bis 10.000 Euro.
Kann ich ein gebrauchtes e-Bike versichern?
Grundsätzlich ist das möglich. Aber nicht bei allen Versicherungen können Sie gebrauchte e-Bikes versichern. In jedem Fall ist der Versicherung der Original-Kaufbeleg vorzulegen.
Lassen sich einzelne Teile versichern?
Einzelne Anbieter bieten Versicherungen an, die nur für den Schutz des Akkus gedacht sind. Diese sind im Vergleich natürlich günstiger, können aber nicht auf andere Schadensfälle am e-Bike angewendet werden.
Ist der Versicherungsschutz erweiterbar?
Oftmals lässt sich eine Versicherung erweitern. Während im Normalfall nur das e-Bike und seine fest verbaute Komponenten wie Sattel, Bremsen oder Reifen enthalten sind, gibt es auch Angebote, die auch mitgeführtes Gepäck einschließen. Diese umfangreicheren Versicherungen sind etwas höher in den Kosten, aber besonders auf Reisen beruhigend.
Was ist ein Schutzbrief mit PickUp-Garantie?
Schutzbriefe und sogenannter PickUp Service eignen sich besonders für Pendler oder Radreisende. Ein Abholdienst ist besonders dann wichtig, wenn du oft fernab deines Wohnorts radeln und bei Reparaturen oder notwendigem Rücktransport Hilfe benötigen.
Gilt die e-Bike Versicherung auch im Ausland und auf Reisen?
E-Bikes sind zum Fahren da und eignen sich besonders gut für lange Touren. Darauf haben sich die meisten Anbieter eingestellt und bieten ihren Versicherungsschutz meist auch über die Landesgrenzen hinaus an. Allerdings kann es je nach befahrener Region zu Einschränkung hinsichtlich des Pick-Up Services  oder des Reparaturangebots kommen.

Wer nur für eine einmalige Reise den zusätzlichen Schutz einer E-Bike Versicherung braucht, ist mit einer zeitlich beschränkten Police gut aufgehoben.

Welche Laufzeit ist bei e-Bike Versicherungen üblich?
Die Laufzeit der Versicherung unterscheidet sich je nach Angebot. Dabei ist sie bei einigen auf drei oder auch fünf Jahre festgelegt. Bei anderen kann ein monatlicher Schutz vereinbart werden, oder sogar eine Kurzzeit-Versicherung, die auf einige Tage, beispielsweise für den Urlaub, begrenzt ist. Für einen umfassenden Schutz empfiehlt sich eine Versicherung, die unbegrenzt bis zum Ende der Nutzungsdauer des e-Bikes gilt.
Welches Schloss brauche ich?
Fast alle Anbieter einer E-Bike Versicherung nehmen es recht genau, was das Abschließen des Rads angeht. So ist meist die Art des zu verwendenden Schlosses vorgegeben. Diese kann durch die Art, die Stärke oder den Kaufpreis definiert sein.

In unserer Vergleichstabelle ist aufgelistet, welche Bedingungen hinsichtlich des Schlosses jeweils bestehen.

Bei den meisten E-Bike Versicherungen ist ein Fahrradschloss Pflicht - eBikeNews
Bei den meisten E-Bike Versicherungen ist ein Fahrradschloss Pflicht.

Darüber hinaus ist das Notieren der Rahmennummer und Fotos vom e-Bike sind hilfreich, teilweise auch gefordert.

Das benötigt die Versicherung:

  • Rahmennummer
  • Kaufbeleg (Wert und Alter des Fahrzeugs)
  • Nachweis über Schlossbesitz (Kaufbeleg)
  • Foto vom E-Bike

Wann zahlt die E-Bike Versicherung?

Eine E-Bike Versicherung kann dann abgerufen werden, wenn es zum Eintritt eines der in der Police genannten Schadensfälle kommt.

In diesen Fällen besteht Anspruch:

  • Diebstahl
  • Unfall, Sturz, Vandalismus
  • Reparaturen von Defekten und Verschleißerscheinung nach Ablauf der Hersteller-Gewährleistung

In diesen Fällen besteht kein Anspruch:

  • wenn Sie das Rad verliehen haben
  • bei alltäglichen Abnutzungserscheinungen wie einem platten Reifen oder einem verbogenen Schutzblech
  • Schäden aus der Teilnahme an Wettkämpfen
  • wenn das e-Bike vor einem Unfall unsachgemäß verändert wurde. Insbesondere Manipulationen an Antrieb und Bremsen sind hiervon betroffen.

Wie muss ich im Versicherungsfall vorgehen?

Für die problemlose Abwicklung im Schadensfall sollten Sie der Versicherung Beweise (z.B. Fotos des Defekts/ der Schadensmeldung/ des Unfallorts/ des zerstörten Schlosses) vorlegen können. Dazu werden gegebenenfalls auch weitere Unterlagen, wie Kaufbelege, verlangt.

Was ist im Falle eines Diebstahls zu tun?

Versicherungen wollen sich vergewissern, dass alles getan wurde, um einen Diebstahl zu verhindern. Daher ist es wichtig darzulegen, dass das e-Bike ordnungsgemäß gesichert wurde. Nach Möglichkeit sind Fotos vom Unfallort und Notizen sinnvoll. In jedem Fall ist es wichtig sich an die Polizei zu wenden und den Schaden zu melden. Dazu gehört, Anzeige zu erstatten und von der Polizei belegen zu lassen.

Nehmen Sie anschließend Kontakt mit der Versicherung auf und schildern den Fall. Dabei ist es hilfreich, schnell Zugriff auf die wichtigsten Unterlagen zu haben.

Wie erfolgt die Erstattung?

Nach Prüfung und Bearbeitungszeit der eingereichten Belege erhältst du finanziellen Ersatz der Auslagen. Je nach Tarif ist das der Neuwert oder Zeitwert des e-Bikes. Dieser kann zur Reparatur oder Neukauf eines fahrbaren Ersatzes genutzt werden.

Einige der vorgestellten Versicherer arbeiten mit Vertragswerkstätten zusammen, die ggfs. für die Reparatur oder Wartungsarbeiten genutzt werden müssen.

Reisen mit dem E-Bike - Auch hier greift die Versicherung.
Reisen mit dem E-Bike – Auch hier greift die Versicherung.

Wie entscheide ich mich für die passende E-Bike Versicherung?

Was ist die beste e-Bike Versicherung für mich? Die für die eigenen Umstände passende E-Bike Versicherung ist abhängig vom aktuellen Wert des Pedelecs und davon, wie es eingesetzt wird. Beantworten Sie sich die folgenden Fragen, um die passende Variante in der Tabelle zu finden.

  1. Wie alt ist das e-Bike?
  2. Gilt die Versicherung auch für meine bevorzugten Reiseländer?
  3. Ist die Versicherung für den Wert meines e-Bikes geeignet (Mindest-/Höchstwert)?
  4. Sollen Unfallschäden abgedeckt werden?
  5. Welches Schloss verwende ich?
  6. Wie lange soll die Versicherung laufen?
  7. Ist mir ein Schutzbrief mit Pannenservice und Rücktransport wichtig?

Test: 5 E-Bike Versicherungen im Vergleich

Die hier beschriebenen Versicherungen und Tarife gelten für Pedelecs, also e-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h. Dabei berechnen sich die Kosten anhand des Werts des e-Bikes. Bei einigen Versicherungen spielt zusätzlich die Sicherheitsstufe des verwendeten Schlosses eine Rolle. Auch der Wohnort ist teilweise ein Kriterium für die Höhe der Beiträge.

In unsere Vergleichstabelle sind E-Bike Versicherungen eingeflossen, die die wichtigsten Schäden versichern. Eine Selbstbeteiligung ist bei keiner der vorgestellten Angebote nötig. Einige enthalten einen besonderen PickUp Service, der eine Pannenhilfe oder einen Rücktransport organisiert beziehungsweise erstattet. Welche Art von zusätzlichem Service wie Jahres-Check-Ups oder Wartung enthalten sind, hängt von der Police ab und schlägt sich im Preis nieder.

Die Tarife beziehen sich jeweils auf die Laufzeit von einem Jahr für e-Bikes aus Stahl oder Aluminium und wurden für die Grundpreise von 1.500 Euro, 2.500 Euro und 4.500 Euro errechnet.

Unser Vergleichssieger:

 

Zu unserem Vergleichssieger: Die Ammerländer Versicherung

 

Einen umfassenden Schutz – auch für hochwertige e-Bikes – zu einem günstigen Preis bietet die Ammerländer Versicherung. Sie ersetzt das Rad zum Neupreis und kann in verschiedenen Zeitpaketen gebucht werden, so dass ein weiterer Spareffekt entsteht.

Vergleich: E-Bike Versicherung

 VergleichssiegerLeistungstipp   
VersicherungAmmerländerWertgarantieWaldenburgerKristschutzklick.de
TarifClassikE-Bike / Pedelec-Komplettschutz Variante BFVMVollkaskoPedelec Schutzbrief Plus
GeltungsbereichDeutschland, im Ausland bis 6 MonateDeutschland, Ausland bis 6 WochenDeutschland, im Ausland bis 6 MonateDeutschland, Ausland bis 12 WochenEuropaweit
gefordertes Schlosskein ZahlenschlossKaufpreis mind. 49€ EURkein ZahlenschlossKaufpreis mind. 49€ EURKaufpreis mind. 49€ EUR
(Teile-)diebstahl & Vandalismus
Unfallschäden
Fall-/Sturzschäden
Materialfehler
Konstruktionsfehler
Produktionsfehler
Feuchtigkeit
Elektronikschäden
Unsachgemäße Handhabung
Verschleiß/Abnutzung/ Alterung
Pick-Up Service
Höchstalter eBike3 Jahre12 Monate 2 Jahre2 Jahre3 Monate
Maximale Versicherungsdauerunbegrenztunbegrenztunbegrenztunbegrenzt3 Jahre
Kündigungsfrist3 Monate3 Monate3 Monate1 Monat3 Monate
zul. Kaufpreis999 - 10.000 EUR1 - 6.000 EUR1.000 - 5.000 EUR1.000 - 7.500 EUR1 - 5.000 EUR
Was wird ersetzt?
bei TotalverlustNeuwertNeuwertNeuwertNeuwertZeitwert
Schaden/TeilverlustReparaturReparaturReparaturReparatur Reparatur
ohne Selbstbeteiligung
Monatlicher Beitrag
Kaufpreis 1500 EUR5,58 Euro 6,00 Euro 6,00 Euro ab 8,33 Euro 16,50 Euro
Kaufpreis 2500 EUR6,67 Euro 7,50 Euro 6,50 Euro ab 833 Euro 22,92 Euro
Kaufpreis 4500 EUR12,42 Euro 15,00 Euro 11,67 Euro ab 10,75 Euro 38,5 Euro
Fazitgünstig bei vergleichsweise guter Leistungsehr großer Leistungsumfang inkl. Abholservice bei Pannegünstig, besonders gut bei Reisen mit viel Gepäckgünstig bei etwas geringerer Leistung; auch für gebrauchte eBikeszeitlich unbegrenzter Schutz in Europa, besonderers für Motor und Elektronik.
zur Versicherung
Vergleich von aktuellen E-Bike-Versicherungen - Stand 16. April 2019

Die E-Bike-Versicherungs-Tabelle und der Ratgeber sind in über 100 Stunden Arbeit entstanden. Bei Abschluss einer Versicherung erhält eBikeNews gegebenenfalls eine kleine Provision, die unsere redaktionelle Arbeit unterstützt. Die Preise für den Versicherungsnehmer bleiben gleich und erhöhen sich dadurch nicht.