Haibike E-Bikes: Trekking- und MTB Experte der ersten Stunde

Seit 1995 sind Haibikes auf den Straßen der Welt unterwegs – erst als Bio-Bikes, nun vor allem als E-Bikes. Die Marke aus Schweinfurt zählt zu den angesagtesten E-Bike-Herstellern und punktet vor allem im Bereich E-Mountainbike und Trekking.

Weiterlesen nach der Anzeige
Tenways CGO 009

Haibike: eine Erfolgsgeschichte im Gelände

Als Tochter der deutschen Marke Winora fuhren die ersten Mountainbikes noch ohne den Schriftzug Haibike aus den Toren der Werkshallen in Schweinfurt. Doch schon bald war den Herstellern klar: Hier wurde etwas Neues geschaffen und somit die Marke Haibike geboren.

2010 verschaffte es der jungen Marke vor allem der E-Motor zum Erfolg. Das Haibike eQ Xduro eröffnete ein Segment, in dem sich in den künftigen Jahren noch einiges tun sollte. Ein Highlight war vor allem der gedrehte E-Bike-Motor, der über der Kurbel platziert und damit vor Schlägen im Gelände geschützt war. Das E-Bike war bald ausverkauft. Heute ist das selbstverständlich, damals war es ein wegweisendes Zeichen: In der Marke steckte Potenzial.

Mit dem ersten E-Fully startete aber auch jenseits der Werkstatt eine neue Ära. Olympiasiege im Mountainbiking, Kontinentumrundungen in Australien und Meisterschaftstitel prägten die Jahre nach der Jahrtausendwende. Die Modellpalette wuchs rasant an und umfasst heute mehr als 130 Modellvarianten, einige davon ausgezeichnet mit Preisen wie dem Red Dot Design-Award.

Als Teil der Accell-Group, gehört Haibike heute zu einem der größten Netzwerke von Fahrrad- und E-Bike-Herstellern.

Weiterlesen nach der Anzeige

Wie gut sind die E-Bikes von Haibike?

Die E-Bikes von Haibike bieten durchweg hohe Qualität und eine unverwechselbare Formsprache. Doch nicht nur im Rahmen steckt die Stärke der E-Bikes, auch die Ausstattung hat es in sich. Haibike hält sich von billigen Lösungen fern und bietet dennoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Alle E-Bikes gehen mit Mittelmotor an den Start und sind mit einer Federgabel ausgestattet.

Anders als manch andere großen Hersteller setzt Haibike weder beim Antriebssystem noch bei den Komponenten auf einen einzigen Zulieferer. Die gut ausgestatteten E-Bikes gibt es mit Motoren von Bosch, Yamaha – oder sogar dem TQ Flyon-Motor. Mit 120 Newtonmetern sticht dieser die gewöhnliche Konkurrenz locker aus.

Hier kannst du Haibike E-Bikes kaufen

Als Teil von Winora-Steiger ist Haibike in das große Netzwerk der Accell Group, einer der führenden Unternehmen in der Radbranche, eingegliedert. Dementsprechend groß ist auch die Verbreitung von Haibike: Vom lokalen Radhändler bis hin zu den großen Online-Shops ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du ein Modell der Schweinfurter findest.

Suchst du online nach den E-Bikes von Haibike, stehen dir viele Möglichkeiten zur Verfügung. Mit über 150 Modellen, inklusive günstiger Auslaufmodelle, ist Haibike bei Liquid Life sehr gut vertreten. Auch FahrradXXL führt über 100 verschiedene Modelle von Haibike aber auch kleinere Shops wie Radonline bieten dir ein übersichtliches Angebot an.

Weiterlesen nach der Anzeige
- d1d544b9dcb94a7ca3ada25e449b34c3 - eBikeNews

Bleib auf dem Laufenden!
Abonniere den Newsletter und erhalte aktuelle Updates bequem ins Postfach und verpasse niemals ein Angebot oder Gewinnspiel.

Auch interessant

Immer aktuell bleiben?

Abonniere unseren kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit allen Infos und Angeboten

newsletter