Das passende E-Bike finden: Welcher E-Bike Typ bin ich?

Noch nie waren E-Bikes so beliebt wie aktuell. Und noch nie war die Qual der Wahl so groß, denn die Auswahl neuer E-Bikes wächst von Tag zu Tag. Doch welches E-Bike ist das richtige für dich? Auf eBikeNews stellen wir dir täglich neue Modelle, Antriebe und Fahrradkonzepte vor. In dieser Übersicht erfährst du alles, was du zum Einstieg wissen musst. So findest du garantiert dein Lieblings-E-Bike.

Bei der Auswahl eines neuen E-Bikes geht es zunächst um grundsätzliche Fragen: Welche Strecken fährst du? Wie viel Komfort benötigst du unterwegs? Musst du oft Gepäck mitnehmen? Die Art und Weise, wie du dein E-Bike nutzt und auf welchen Wegen du hauptsächlich fährst, bestimmen die Richtung. Damit du dich grob orientieren kannst, stellen wir dir hier vor, für welchen Einsatzzweck sich welche E-Bike-Typen eignen. Einige E-Bike Typen werden im Artikel daher öfter erwähnt, da sie sich für verschiedene Situationen gut eignen. Auf den jeweiligen Unterseiten kannst du dann mehr über die wichtigsten E-Bike-Kategorien erfahren und bekommst hilfreiche Tipps und Kaufempfehlungen von uns.

E-Bikes für Freizeit- und AlltagsfahrerInnen

Prophete E-Bike Alu-City
Geradei im Bereich der City-E-Bikes gibt es viele günstige Angebote, wie zum Beispiel die E-Bikes von Prophete.

Von der Haustür zum Supermarkt, zu Freunden oder ins Café: Dein E-Bike soll dir den Alltag versüßen und dich sicher und komfortabel von A nach B bringen? Dann bist du AlltagsfahrerIn, so wie viele andere E-Bike-Fans. Da E-Bikes den Radius von herkömmlichen Fahrrädern erweitern, begeistern sie besonders viele FahrerInnen. Selbst die Fahrt mit Gepäck gelingt ohne Schweißausbrüche. Ein Alltags-E-Bike hat daher vor allem den Anspruch, besonders komfortabel und funktional zu sein.

City E-Bikes

Generell sind City-E-Bikes für Freizeit und Alltag eine gute Wahl. Und das nicht nur in der Stadt. Auch auf dem Land macht sich das City-E-Bike durch seine komfortable, aufrechte Sitzposition ziemlich gut. Von allen E-Bikes sind die Stadträder zudem meist am günstigsten. Bist du allerdings häufiger auf unbefestigten Wegen unterwegs, solltest du dir in jedem Fall noch die Trekking-E-Bikes anschauen.

In unserem City E-Bike Ratgeber stellen wir dir die Unterschiede vor und beraten, auf was du beim Kauf achten solltest.

Trekking E-Bikes

Trekking-E-Bikes sind echte Allrounder. Sie bieten von allem etwas, gehen dabei jedoch nicht zu sehr ins Detail. Die meisten Modelle sind am Vorderrad gefedert und die Reifen sind ein bisschen griffiger als es beim City-E-Bike der Fall ist. Dennoch sitzt du nicht so sportlich, dass es im Alltag ungemütlich oder gar unübersichtlich wird. Trekking-E-Bikes eignen sich daher hervorragend für Radtouren oder die Fahrt zur Arbeit.

In unserem separaten Ratgeber dazu gehen wir näher auf die Trekking E-Bikes ein, erklären dir worauf du achten solltest und beleuchten die Unterschiede.

Urban E-Bikes

Urwahn Platzhirsch
Nicht immer besonders komfortabel, dafür minimalistisch-stylisch sind die Urban-E-Bikes wie hier der Urwahn Platzhirsch.

Etwas sportlicher sind hingegen Urban E-Bikes. Das relativ neue Fahrradsegment beruht auf dem Phänomen der Beliebtheit abgespeckter Rennräder in Großstädten. Die schlanken Großstadtflitzer können zwar nicht wirklich beim Komfort punkten, Minimalismus und Gewichtsreduktion kann jedoch besonders bei Großstädtern im engen Verkehr sinnvoll sein. Daran orientieren sich auch einige E-Bike-Hersteller und bauen kompakte E-Bikes, die dich schnell und sportlich durch die Stadt bewegen. Oft mit einem Fokus auf technischem Schnick-Schnack, minimalistischem Design und der Steuerung über das Smartphone.

Der einzige Shop, bei dem du nach Urban E-Bikes filtern kannst, ist aktuell Fahrrad-Lagerverkauf. Die Auswahl ist jedoch nicht sehr groß.

Cargo E-Bikes

Zu den Freizeit-E-Bikes im weiteren Sinne gehören auch die Cargo-E-Bikes. Wer mit seiner jungen Familie an den nahegelegenen See fahren möchte oder für fünf hungrige Mäuler einkaufen muss, kann sich über den Boom im Cargo-Sektor freuen. Lösungen, mit denen du sowohl deine Kinder als auch große Einkäufe nach Hause transportieren kannst, gibt es zahlreich am Markt. Dank der starken Motoren in diesem Segment gerätst du nicht so schnell aus der Puste – zumindest während der Fahrt. Auch für Hundebesitzer sind Cargo-E-Bikes durchaus interessant.

Eine gute Auswahl an Cargo E-Bikes findest du in den folgenden Onlineshops:

Tex-Lock Mate Einsteckkette am Lastenrad - eBikeNews

E-Bikes für PendlerInnen

Endlich mit dem Fahrrad zur Arbeit, ohne gleich nassgeschwitzt anzukommen? E-Bikes sind für PendlerInnen ideal. Die Reichweite von modernen Akkus ist meist völlig ausreichend für die Hin- und Rückfahrt. In der Regel auch dann, wenn es mal etwas schneller gehen muss und du die höchste Unterstützungsstufe brauchst. Welcher E-Bike-Typ für PendlerInnen der passende ist, hängt vor allem von der Strecke ab und ob du dein Fahrrad auch anderweitig nutzen möchtest.

City E-Bikes

Für kurze Strecken in der Stadt sind City-E-Bike meist ausreichend. Sie sind komfortabel, preiswert und verlässlich. Auch Trekking-E-Bikes können für PendlerInnen geeignet sein. Vor allem, wenn du dein E-Bike zusätzlich für Fahrten in der Freizeit oder sogar für kleine Touren nutzen möchtest.

-> Zum Ratgeber für City-E-Bikes

Trekking E-Bikes

Das Trekking-E-Bike ist zudem bei Pendelstrecken mit etwas unbefestigten Abschnitten sehr hilfreich. Durch gute Bereifung, Federung und Schutzbleche kommst du auf einer Vielzahl von Untergründen zurecht. Fahrradkörbe und Gepäckträger erleichtern zusätzlich den Transport von Unterlagen und Arbeitstaschen.

-> Zum Ratgeber für Trekking-E-Bikes

MÖVE E-Fly Up GT: Neues E-Bike mit Zahnriemen und Heckmotor ab sofort erhältlich - eBike-News
Commuter-Bikes wie das Möve E-Fly GT gibt es oft auch als S-Pedelec Version.

Commuter E-Bikes

Als Inbegriff eines Pendel-E-Bikes gelten sogenannte Commuter-E-Bikes. Die Fahrräder haben Power und sind für längere Strecken auf befestigten Radwegen ausgelegt. Viele dieser E-Bikes unterstützen dich sogar bis zu 45 km/h. Dann benötigst du jedoch einen entsprechenden Führerschein und musst das Fahrrad mit Versicherung und Kennzeichen anmelden. Vor allem, wenn du aus dem Umland in die Stadt pendelst oder über längere Strecken zur Arbeit fährst, können die sportlichen und robusten E-Bikes jedoch eine gute Wahl sein. In den allermeisten Fällen ist ein Gepäckträger verbaut, sodass du an den Bikes Gepäckträgertaschen befestigen kannst. So musst du deine Arbeitsunterlagen nicht auf dem Rücken transportieren.

Die meisten großen Onlineshops bieten S-Pedelecs an. Bei den folgenden findest du eine gut sortierte Auswahl:

Eine überschaubare Auswahl findest du auch bei Liquid-Life und Radwelt.

E-Falträder

Ganz anders und trotzdem nicht weniger für weite Strecken geeignet ist das E-Faltrad. Falträder sind seit einigen Jahren wieder im Kommen, da viele PendlerInnen auf das Auto verzichten und mit mehren Verkehrsmitteln zur Arbeit pendeln. Von der Haustür zum Startbahnhof und vom Zielbahnhof zur Arbeit: Mit dem E-Faltrad kein Problem. Die meisten Modelle lassen sich als Gepäckstück im Zug mitnehmen und moderne Faltmechanismen machen die flexible Mobilität zum Kinderspiel.

E-Falträder findest du in den meisten Onlineshops. Eine etwas größere Auswahl bieten:

E-Bikes als Sportgerät

Du möchtest mit dem E-Bike in erster Linie Sport treiben? Die meisten SportlerInnen wissen über ihre Vorlieben Bescheid, doch zur kleinen Unterstützung erklären wir noch einmal alle Möglichkeiten, die du dabei hast.

E-Rennräder

E-Rennräder sind für die schnelle Fahrt auf dem Asphalt gedacht. Weil du mit dem Rennrad auf gerade Strecke meist mit über 25 km/h unterwegs bist, hilft dir der Motor hier vor allem, mit unangenehmen Situationen fertig zu werden. Steile Bergauffahrten, Gegenwind auf offenem Feld und der schnelle Start an der Ampel sind dank des Motors ein echtes Vergnügen. E-Rennräder geben dir somit ein wenig mehr Spielraum und erweitern den Radius deiner Trainingsfahrten und -touren.

In unserem Ratgeber zum Thema E-Rennrad erklären wir dir alles Wichtige zu Antrieben, Austattungen und worauf du generell achten musst.

SuperSix EVO Neo am Berg
Mit E-Rennrädern wie dem Cannondale Super Six Evo Neo.

Gravel E-Bikes

Ähnlich schlank wie Rennräder sind Gravel-Bikes, welche erst seit kurzem zunehmend mit elektrischem Motor angeboten werden. Die Gravel-E-Bikes sind allerdings nicht nur für Fahrten auf dem Asphalt gedacht. Mit dem Gravelbike bist du auf allen Untergründen sicher unterwegs, wenn auch nicht immer komfortabel. Dafür bist du vielseitig, flink und schnell im Wald, auf Schotter und unwegsamen Gelände unterwegs. Mit breiteren Reifen mit Profil und einer sportlichen Sitzposition sind die Gravel-E-Bikes vor allem für sportliche Ausdauerfahrten im Gelände gedacht.

Tatsächlich sind Gravel E-Bikes bei den großen Händlern bisher nur sporadisch vertreten. Eine eigene Kategorie in einem Shop konnten wir daher noch nicht finden.

E-Mountainbikes

Wenn der Berg dich ruft und du auf die extra Portion Thrill am Trail aus bist, dann sollte es definitiv in Richtung E-Mountainbike gehen. E-MTBs haben eine riesige Bandbreite an Einsatzgebieten. Von tourentauglichen Crossbikes über sportliche Endurobikes bis hin zu den vollgefederten Downhill-E-Bikes für die rasante Abfahrt fällt die Entscheidung oft schwer: Wieviel Alltagstauglichkeit darf es sein, wieviel Belastung muss das Bike standhalten? Wir erklären dir alles Wesentliche dazu in unserem E-MTB Ratgeber.

E-Bikes für Touren und Urlaub

Urlaub an der frischen Luft verbringen, dabei entschleunigt reisen und die Landschaften vorbeiziehen lassen – E-Bikes machen diese Vorstellung für alle FahrerInnen mit jedem Fitnesslevel zugänglich. Du musst kein Ausdauerprofi sein, um auf längeren Etappen in der Gruppe mitzuhalten. Fitnesstechnisch kommst du dennoch auf deine Kosten, denn auch das E-Bike setzt etwas eigene Kraft voraus.

Hochwertige Trekking E-Bikes

Für alle ambitionierten Touren-E-BikerInnen gibt es eine klare Empfehlung: Hochwertige Trekking-E-Bikes mit guter Ausstattung. Trekking E-Bikes sind auf langanhaltenden Komfort ausgerichtet und fühlen sich auf allen Strecken wohl. Sie sind in der Regel robust und können leicht mit Zubehör und Taschen ausgestattet werden.

-> Zum Ratgeber für Trekking-E-Bikes

Canyon Grail:ON CF 8 eTap
Sportliche E-Gravel-Bikes wie das Canyon Grail:ON CF lassen sich nahezu überall fahren

Gravel E-Bikes / E-Mountainbikes

Falls deine E-Bike-Tour doch eher den Charakter einer wilden Exedition annimmt, passen eventuell andere E-Bikes besser. Dank moderner Packsysteme kannst du auch Gravel-E-Bikes und E-Mountainbikes mit ausreichend Gepäck beladen, um eine oder mehrere Nächte am Fuße des Berges oder im Wald zu campen. Bikepacking heißt dieser zunehmend populäre Trend. Er macht aus deinem E-Bike-Urlaub ein waschechtes Abenteuer auf zwei Rädern.

-> Zum Ratgeber für E-MTBs

Welches E-Bike ist das beste?

Kein E-Bike ist absolut jeder Situation gewachsen. Trekkingräder sind zwar vielseitig einsetzbar, sind für lange Pendelstrecken jedoch weniger geeignet als Commuter-Bikes, verhalten sich im Stadtverkehr nicht so flink wie Urban-E-Bikes und halten nicht, wie hochwertige E-MTBs allen Bergtrails stand. Letztere verhalten sich zwar hervorragend am Berg, doch je nach Modell sind sie nicht sehr tourengeeignet. Gravel-E-Bikes können ebenfalls auf nahezu allen Untergründen gefahren werden, wenn es über mehrere Stunden über Stock und Stein geht, wirst du jedoch auch gut durchgeschüttelt.

Wichtig ist daher, dass du zunächst den Einsatzbereich deines E-Bikes eingrenzt. Was ist dir am wichtigsten und wie vielseitig soll dein E-Bike sein? Wenn du zunächst dein „Feld“ eingrenzt, kannst du weiter in die verschiedenen Möglichkeiten innerhalb der Art eintauchen. Nicht immer lässt sich ein E-Bike klar einem bestimmten Typ zuordnen. Innerhalb der jeweiligen Kategorien gibt es nämlich meist eine ziemlich große Bandbreite und die Übergänge sind fließend. Zu den einzelnen Kategorien haben wir deshalb noch eigene Ratgeber für dich geschrieben. Hier kannst du dein Wunsch-E-Bike weiter definieren:

-> City-E-Bikes

-> Trekking-E-Bikes

-> E-Mountainbikes

​Bleib immer auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter von eBikeNews erhältst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.



Tipps der Redaktion

​Bleib immer auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter von eBikeNews erhältst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.