Fahrradtaschen-Test und Vergleich: So findet Ihr die richtige Fahrradtasche

Es gibt Dinge, die unterscheiden sich nur wenig zwischen herkömmlichem Fahrrad und E-Bike. Dazu gehört unter anderem einiges an Zubehör. So verhält es sich auch mit den Fahrradtaschen. Denn um Dinge auf seinem E-Bike zu transportieren, eignen sich auch auf dem Pedelec die Fahrradtaschen. Natürlich könnt Ihr Euch auch einen Rucksack auf dem Rücken aufschnallen oder einen Fahrradanhänger mit Euch führen. Doch sehr bequem sind meist auch die Fahrradtaschen. Worauf es hier zu achten gilt, zeigen wir Euch im nachfolgenden Ratgeber. Darüber hinaus schauen wir auch auf den aktuellen Fahrradtaschen-Test der Stiftung Warentest und zeigen Euch hier die Produkte, die besonders gut abgeschnitten haben.

Vergleichssieger
Ortlieb Back-Roller High Visibility
Ortlieb Back-Roller Classic
Vaude Aqua Back
VAUDE Radtasche Augsburg III L
Norco
Preis/Leistungs-Sieger
Fahrradtasche Gepäcktasche Trekking Bike Bag 500 wasserdicht 20 Liter schwarz
Ortlieb Downtown 2
ModellOrtlieb Back-Roller High Visibility*Ortlieb Back-Roller Classic*Vaude Aqua Back*VAUDE Radtasche Augsburg III L*Norco*Fahrradtasche Gepäcktasche Trekking Bike Bag 500 wasserdicht 20 Liter schwarz*Ortlieb Downtown 2*
Testergebnis
Bewertung1,5Sehr gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung2,0Gut
Bewertung2,0Gut
Bewertung2,4Gut
Kundenbewertung

2 Bewertungen*

170 Bewertungen*

21 Bewertungen*

3 Bewertungen*


2 Bewertungen*
Preis € 129,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 139,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 130,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 25,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HerstellerOrtliebOrtliebVaudeVaudeNorcoOrtlieb
Haupt-EinsatzzweckTourenTourenTourenStadtTourenTourenStadt
Mit Tragegriff Nein Nein Ja Nein Ja Ja Ja
Abnehmbarer Schultergurt Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja
Volumen23 l23 l21 l20 l23 l21 l17 l
Maße41 x 35 x 24 cm41 x 35 x 24 cm41 x 36 x 24 cm33 x 41 x 20 cm41 x 37 x 25 cm38 x 31 x 21 cm32 x 41 x 21 cm
Gewicht0,8 kg0,9 kg0,9 kg0,9 kg1,0 kg0,9 kg1,2 kg
Farbenschwarz, neongelb/schwarzYellow/Black, Rot-Schwarz, Schwarz, Ultramarine/BlackBlack SE, lava SE, black, parrot green, blue, indian red, lava, canaryphantom black, coconutgrau, rotNavyblau, Schwarz, Neon Limettengelb, BordeauxMat Black
Vorteile
  • integrierte Innentasche
  • 3M Scotchlite Reflektoren
  • Neue Quick-Lock 2.1-Halterungssystem
  • Reflektoren
  • mit integrierter Innentasche
  • geräumiges Hauptfach
  • Rollverschluss nach oben und unten schließbar
  • Schultergurt und Bauchgurt
  • Wasserdichter Reißverschluss am Hauptfach
  • Deckel höhenverstellbar
  • abgeschrägtes Design für mehr Trittfreiheit
  • wasserdichtes Norco Tarpulin-Gewebe 3D-verschweißt
  • herausnehmbare Innentasche
  • Geringes Gewicht
  • Gewebe u. Nähte wasserdicht (IPX4)
  • Rechts und links verwendbar
  • Links oder rechts am Gepäckträger verwendbar
  • Abstellfüße
  • Reflektoren
Nachteile
  • recht schmal
€ 129,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 139,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 130,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 25,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterJetzt zu Liquid-Life.de*Jetzt zu Amazon*Jetzt zu Amazon*Jetzt zu Amazon*Jetzt zu Amazon*Jetzt kaufen bei Decathlon!*Jetzt zu Amazon*
weitere Angebote
Vergleichssieger
Ortlieb Back-Roller High Visibility
HerstellerOrtlieb
Haupt-EinsatzzweckTouren
Mit Tragegriff Nein
Abnehmbarer Schultergurt Ja
Volumen23 l
Maße41 x 35 x 24 cm
Gewicht0,8 kg
Farbenschwarz, neongelb/schwarz
Vorteile
  • integrierte Innentasche
  • 3M Scotchlite Reflektoren
Nachteile
€ 129,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Ortlieb Back-Roller Classic
HerstellerOrtlieb
Haupt-EinsatzzweckTouren
Mit Tragegriff Nein
Abnehmbarer Schultergurt Ja
Volumen23 l
Maße41 x 35 x 24 cm
Gewicht0,9 kg
FarbenYellow/Black, Rot-Schwarz, Schwarz, Ultramarine/Black
Vorteile
  • Neue Quick-Lock 2.1-Halterungssystem
  • Reflektoren
  • mit integrierter Innentasche
Nachteile
Vaude Aqua Back
HerstellerVaude
Haupt-EinsatzzweckTouren
Mit Tragegriff Ja
Abnehmbarer Schultergurt Ja
Volumen21 l
Maße41 x 36 x 24 cm
Gewicht0,9 kg
FarbenBlack SE, lava SE, black, parrot green, blue, indian red, lava, canary
Vorteile
  • geräumiges Hauptfach
  • Rollverschluss nach oben und unten schließbar
  • Schultergurt und Bauchgurt
Nachteile
VAUDE Radtasche Augsburg III L
HerstellerVaude
Haupt-EinsatzzweckStadt
Mit Tragegriff Nein
Abnehmbarer Schultergurt Ja
Volumen20 l
Maße33 x 41 x 20 cm
Gewicht0,9 kg
Farbenphantom black, coconut
Vorteile
  • Wasserdichter Reißverschluss am Hauptfach
  • Deckel höhenverstellbar
Nachteile
  • recht schmal
€ 130,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Norco
HerstellerNorco
Haupt-EinsatzzweckTouren
Mit Tragegriff Ja
Abnehmbarer Schultergurt Ja
Volumen23 l
Maße41 x 37 x 25 cm
Gewicht1,0 kg
Farbengrau, rot
Vorteile
  • abgeschrägtes Design für mehr Trittfreiheit
  • wasserdichtes Norco Tarpulin-Gewebe 3D-verschweißt
  • herausnehmbare Innentasche
Nachteile
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wofür benötige ich eine Fahrradtasche?

Eine der ersten Fragen ist sicherlich bei manchem Fahrradfahrer oder E-Biker, wofür brauche ich eigentlich eine Fahrradtasche? Hierfür gibt es sicherlich ein weites Feld an Einsatzmöglichkeiten. Viele Menschen haben dabei zunächst die klassische Situation im Kopf. Denn meist dienen die Fahrradtaschen beim Fahrrad oder E-Bike vor allem beim Einkaufen als guter Helfer. So lassen sich die Einkäufe sicher und einfach verstauen, um sie vom Supermarkt oder dem Wochenmarkt heil nach Hause zu bringen.

Dies ist aber natürlich längst nicht alles. Denn die Fahrradtaschen können in wesentlich mehr Situationen ein wichtiger Begleiter sein. So beispielsweise für den Weg zur Arbeit. Ihr könnt nämlich auch Akten, Dokumente, Ordner oder natürlich die Pausen-Mahlzeit bestens in den Fahrradtaschen für Euer Pedelec verstauen. Darüber hinaus kommen Fahrradtaschen natürlich auch zum Einsatz, wenn es am Wochenende hinaus ins Grüne geht. Auf einer längeren Tour durch die Natur könnt Ihr hier alles verstauen, was Ihr für die Fahrt ins Grüne benötigt.

Je nach Einsatzgebiet der Fahrradtasche entscheidet sich auch, für welche Art von Fahrradtasche Ihr Euch entscheidet. Wenn Ihr nämlich die Fahrradtasche jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit mit Eurem Elektrofahrrad benötigt, dann solltet Ihr dringend darauf schauen, dass Ihr auf eine wasserdichte und wetterfeste Tasche zurückgreift. Hierbei handelt es sich in der Regel um entsprechende Hinterradtaschen aus Nylon oder Planenmaterial. Denn diese Materialen sind auch im Regen die richtige Wahl. Wer mehrmals die Woche mit dem E-Bike zum Einkaufen fährt, sollte mit Blick auf die Regenwahrscheinlichkeit in Deutschland ebenfalls auf diese Materialen zurückgreifen. Mit diesen Taschen könnt Ihr mühelos sogar über 20 Kilogramm transportieren.

Die Besonderheit bei E-Bike-Fahrradtaschen

Bei den Pedelecs gilt es natürlich, eine Besonderheit zu beachten. Denn viele der E-Bikes haben die Batterie direkt unter dem Gepäckträger. Somit benötigen Doppel-Fahrradtaschen eine dünne und eine breite Befestigungslasche. Nur so lässt sich diese Tasche an der Rückseite des Bikes befestigen. Oft kommt dabei ein Hakensystem zum Einsatz.

Welche Arten von Fahrradtaschen gibt es?

Fahrradtasche ist natürlich nicht gleich Fahrradtasche. Denn es gibt mehrere Arten von Fahrradtaschen, wobei wir hier auf die Rucksäcke nicht eingehen:

  • Hinterradtaschen
  • Vorderradtaschen
  • Rahmentaschen
  • Lenkertaschen
  • Bürotaschen
  • Satteltaschen
  • Taschen für Falträder

Hinterradtaschen
Der Klassiker unter den Fahrradtaschen ist die Hinterradtasche. Diese gibt es auch für E-Biker. Diese besteht entweder aus zwei einzelnen Taschen für beide Seiten, die Ihr miteinander verbindet mit einem entsprechenden einfachen System. Oder aber es ist ein dreiteiliges Set, das als Verbindung zwischen den beiden Seitentaschen noch in einer dritten Tasche noch weiteren Platz zum Verstauen von Einkäufen oder Proviant bietet.

Diese Taschen haben in der Regel keine großen Auswirkungen auf den Fahrrad-Schwerpunkt. Zwar ist es möglich, dass das stehende Fahrrad kippen kann, wenn die Taschen mit Einkäufen gefüllt sind. Doch beim Fahren mit dem Pedelec bemerkt Ihr hier keine Auswirkungen. Allerdings solltet Ihr darauf achten, das transportierte Gut optimale auf die beiden Taschen zu verteilen. Ebenso ist es wichtig, dass die Taschen nicht zu weit vorne angebracht sind, damit sie den Pedalen nicht in die Quere kommen. Ebenso solltet Ihr beim Treten der Pedale nicht mit den Füßen an die Taschen stoßen.

VorteileNachteile
✔ Viel Platz zum Verstauen✘ Nicht einfach zu befestigen
✔ Angenehm auch auf langen Strecken✘ Fehlende Flexibilität
✔ Viele wasserdichte Varianten vorhanden

Vorderradtaschen
Gerade für Pedelecs mit einem Hinterradantrieb eignet sich die Vorderradtasche besonders. Ob nun für längere Touren über Stock und Stein oder aber für den Einkauf auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt – hier lässt sich alles bequem transportieren. Da diese Taschen in der Regel ebenfalls wasserdicht sind, sorgt Ihr für einen sicheren und trockenen Transport.

Das Problem der Vordertaschen ist allerdings, dass die meisten Bikes keine Standard-Halterung für die vorderen Taschen haben. Es bedarf also einer besonderen Halterung, die an der Fahrradgabel oder aber an der Achsschraube anzubringen ist.

Im Gegensatz zu den Hinterradtaschen ist es bei den Vorderradtaschen besonders wichtig, diese nicht zu stark zu beladen. Denn dies wirkt sich auf das Fahrverhalten aus. So kann das Vorderrad des Fahrrads bei Kurven auf bestimmten Untergründen leichter wegrutschen. Auch das Lenkverhalten ändert sich, worauf Ihr Euch einstellen müsst. Ihr solltet darauf achten, beide Vorderradtaschen gleich zu beladen. Ebenso ist es wichtig, 2/3 des Gesamtgewichts auf die Vorderachse zu verteilen und 1/3 auf die Hinterachse – denn hier ist ja bereits das eigene Körpergewicht zu beachten.

VorteileNachteile
✔ Ebenfalls viel Platz zum Verstauen✘ Keine Standardhalterung
✔ Lange Strecken lassen sich bequem bewältigen✘ Kein starkes Beladen möglich
✔ Zahlreiche wasserdichte Modelle✘ Faherverhalten kann für Schwierigkeiten sorgen

Rahmentaschen
Eine weitere Gattung der Fahrradtaschen sind die Rahmentaschen. Diese bieten kein allzu großes Fassungsvermögen, sodass sich große Dinge damit nicht transportieren lassen. Aber Fahrradwerkzeug oder die Luftpumpe bekommt Ihr hier auf jeden Fall verstaut. Diese Taschen lassen sich innerhalb des Rahmens installieren oder aber auf der Querstrebe verankern. Die Befestigung erfolgt dabei in der Regel mit einem Klettverschluss.

VorteileNachteile
✔ Preisgünstig✘ Nicht viel Platz vorhanden
✔ Der Schnitt ist schmal

Lenkertaschen
Wenn Ihr Wertsachen wie Handy oder Fotokamera, kleine Getränke, Fahrradkarten oder aber sonstige wichtige kleinen Dinge transportieren wollt, die Ihr stets im Auge behalten wollt, dann könnt Ihr Euch für eine Lenkertasche entscheiden. Diese mit einem Schultergurt oder Klettverschluss ausgestatteten Taschen sind hierfür bestens geeignet. Natürlich lassen sich damit aber keine Einkäufe oder Aktenordner transportieren. Meist verfügen diese Taschen auch über eine durchsichtige Folie. So sind die Wertsachen vor Regen geschützt, aber die Karte lässt sich bei entsprechender Anbringung immer noch gut lesen.

VorteileNachteile
✔ Benötigt nicht viel Platz zum Anbringen✘ Nicht viel Platz vorhanden
✔ Die Befestigung ist einfach
✔ Regenschutz meist vorhanden

Bürotaschen
Inzwischen hat sich mit den Bürotaschen eine weitere Gattung der Fahrradtaschen auf dem Markt etabliert. Wenn es nur um den Transport von ein paar Akten und der Zwischenmahlzeit geht, sind diese Taschen ein praktischer Begleiter. Diese Taschen verfügen über einen Schultertragegurt.

Satteltaschen
Die kleinsten Vertreter unter den Fahrradtaschen sind die Satteltaschen. Diese bringt Ihr einfach unter dem Sattel an, wie es der Name schon sagt. Diese sind insbesondere für den Transport eines Snacks, des Handys, eines Regenschutzes oder der Schlüssel geeignet.

Taschen für Falträder
Darüber hinaus gibt es auch spezielle Fahrradtaschen für Falträder und faltbare E-Bikes. In diesen Taschen finden aber ebenfalls nur die wichtigsten Dinge Platz. Einkäufe lassen sich hier nur bedingt transportieren.

Hinweis zum Packen der Fahrradtaschen

Beim Packen der Fahrradtaschen gilt es, ein paar Hinweise zu beachten. Grundsätzlich solltet Ihr die Taschen nicht überladen und nur das Notwendigste einpacken. Ebenso sollte das Gewicht auf beide Seiten gleichmäßig verteilt werden, um ein Umkippen des E-Bikes zu verhindern. Ansonsten aber gilt, die schweren Gegenstände zuerst einzupacken. So könnt Ihr den Schwerpunkt unten halten und die Lenkeigenschaften des Bikes am wenigsten beeinträchtigen. Wichtig ist mit Blick auf die Versicherung auch, dass Ihr nie das zulässige Gesamtgewicht überschreitet.

Der Kauf der Fahrradtasche

Beim Kauf der Fahrradtasche stellen sich den meisten E-Bikern vor allem zwei Fragen: Was kostet die Tasche und wo kann ich Sie kaufen?

Die Frage nach dem Preis einer Fahrradtasche lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Denn je nach Art der Tasche, Größe und Material unterscheiden sich die Preise doch etwas. Während es Satteltaschen, Rahmentasche oder auch Lenkertaschen schon ab rund 10 Euro gibt, sieht dies bei Gepäckträgertaschen ganz anders aus. Hier könnt Ihr für entsprechend große und gute Taschen auch gerne einmal über 200 Euro hinblättern. Gerade die Qualität und das Material solltet Ihr aber immer im Blick haben. Dies gilt vor allem für die Menschen, die viel mit dem Pedelec unterwegs sind und dabei Dinge ins Büro oder vom Supermarkt nach Hause befördern.

Wo Ihr die Tasche kaufen könnt? Hier kommt natürlich in erster Linie der Fahrradladen, das Geschäft für Taschen oder das Einkaufszentrum als klassische Version zum Einsatz. Wer aber auf eine Fachberatung und das Anfassen der Tasche verzichten kann und ein paar Euro sparen will, der fährt mit dem Online-Handel bequemer und einfacher. Denn ein Test der Tasche vor dem ersten Benutzen ist eher nicht notwendig. Und wer Amazon Prime beispielsweise nutzt, der hat die Tasche mitunter bereits am nächsten Tag an seinem Bike befestigt.

Worauf muss ich beim Kauf einer Fahrradtasche achten?


Mit Blick auf die große Auswahl an Fahrradtaschen auf dem Markt, stellt sich natürlich auch die Frage, worauf es zu achten gilt beim Kauf einer Tasche. Wenn Ihr ergründen wollt, welches die beste Tasche für Euch ist, solltet Ihr folgende Fragen im Hinterkopf haben:

  1. Was will ich mit dem Fahrrad transportieren? Welche Größen und welches Volumen muss ich dabei beachten?
  2. Welche Taschenart ist für mich geeignet?
  3. Welche Befestigungsart ist die richtige für mich?
  4. Muss meine Fahrradtasche wasserdicht sein? Soll es eine abwaschbare Tasche sein?
  5. Benötige ich eine Tasche zum Abschließen?
  6. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

Gibt es einen Fahrradtaschen-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest gilt bekanntlich für viele Menschen als das Nonplusultra unter den Testern. Diesen Ruf hat sich die Verbraucherorganisation mit ihren seriösen Tests in den zurückliegenden Jahrzehnten erarbeitet. Die Tester der Organisation haben sich im Mai 2019 den Fahrradtaschen angenommen.

Insgesamt testete die Stiftung Warentest 20 unterschiedliche Fahrradtaschen. Hierbei handelte es sich um zehn Produkte für lange Touren und zehn City-Fahrradtaschen. Bei allen 20 Taschen handelt es sich um Taschen für den Gepäckträger. Dabei zeigten sich teilweise aber enttäuschende Ergebnisse. Denn über ein Drittel der getesteten Modelle zeigten sich als nicht wasserdicht. Interessant war dabei, dass günstige Produkte teilweise besser abschneiden konnten als teurere Konkurrenten.

Die zehn Tourentaschen lagen preislich zwischen 26 und 130 Euro. Die Note sehr gut gab es dabei für die Tasche Ortlieb Back-Roller High Visibility* für 110 Euro. Interessant war hier beispielsweise die Tasche Decathlon B’Twin Trekking Bike Bag 500*. Denn das günstigste Modell der Tourentaschen erhielt die Gesamtnote gut, wobei es in Sachen Wasserdichtheit und Haltbarkeit sogar ein sehr gut gab.

Die zehn von der Stiftung Warentest getesteten Citytaschen lagen preislich zwischen 36 und 210 Euro. Doch nur zwei Modelle konnten die Note gut erreichen, nämlich der Testsieger Vaude Augsburg III* und die Ortlieb Downtown 2*. Gleich sechs der Citytaschen zeigten sich als nicht wasserdicht. Drei Taschen von Basil, New Looxs und Haberland mussten sich sogar mit einem Mangelhaft zufriedengeben.

Vergleichssieger
Ortlieb Back-Roller High Visibility*
Ortlieb Back-Roller High Visibility
 Preis: € 129,99 Jetzt zu Liquid-Life.de*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis/Leistungs-Sieger
Fahrradtasche Gepäcktasche Trekking Bike Bag 500 wasserdicht 20 Liter schwarz*
Fahrradtasche Gepäcktasche Trekking Bike Bag 500 wasserdicht 20 Liter schwarz
 Preis: € 25,99 Jetzt kaufen bei Decathlon!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten