Bogo bringt einen Tandem E-Scooter in amerikanische Städte

0
Ein Paar fährt mit einem Bogo Tandem E-Scooter (Foto: Bogo)

In den letzten Tagen berichteten Medien von einem Vorhaben, dass den Markt der Elektroroller um eine neue Facette bereichert. Das Start-up Bogo beabsichtigt, Tandem E-Scooter in ausgewählten US-Städten zu betreiben. Damit reagiert das Unternehmen auf die weit verbreitete Methode, E-Scooter zu zweit zu benutzen.

Der Weg von Bogo zum Tandem E-Scooter

Bogo tritt in den USA als Sharing-Anbieter von E-Scootern auf. Als Zielgruppe dienen Kunden, die mit diesem Fahrzeug Kurzstrecken zurücklegen möchten. Dazu gehören Touristen aber auch Pendler, die mit den E-Tretrollern die letzte Meile auf ihrem Arbeitsweg überbrücken. Eine weitere Zielgruppe sind Universitäten, deren weitläufigen Anlagen mit E-Rollern leichter bewältigt werden.

Seit der Zulassung der E-Scooter – Deutschland hat diesen Schritt erst vor kurzem gesetzt – zeigt sich aber eine besorgniserregende Entwicklung. Die nur für eine Person zugelassenen Modelle werden gerne zu zweit benutzt. Die ungeübte Handhabung der Fahrzeuge in Kombination mit hohen Geschwindigkeiten führten bereits zu schweren Unfällen.

Bogo Tandem E-Scooter in der Seitenansicht
Tandem E-Scooter mit verlängerter Standfläche und Haltestange für 2. Person (Foto: Bogo)

Bogo bringt mit dem Tandem E-Scooter eine Lösung auf den Markt, die Platz und Halt für zwei Personen bietet. Dazu verlängerte das Unternehmen die Standfläche und installierte eine zweite Haltemöglichkeit.

Die Vorteile des Tandem E-Scooters für das Sharing

Den Nutzen sieht Bogo in zwei Punkten. Zum einen wird hier erstmals ein definierter Platz für eine zweite Person angeboten. Das können Begleiter sein, die über keine Lenkerberechtigung verfügen. Zum anderen wirbt das Unternehmen aber auch damit, dass der Mietpreis für einen Tandem E-Scooter günstiger sein wird als für zwei E-Scooter.

Das Unternehmen Bogo produziert die Tandem E-Scooter an seinem Standort in Las Vegas. Bisher hat Bogo eine Lizenz für Sharing-Dienste in San Diego (Kalifornien). Weitere Lizenzen in Las Vegas, Phoenix und Orange County sollen folgen.

Wann kommt dieser E-Roller für zwei nach Deutschland?

Eine Umfrage der Medien unter Sicherheitsexperten ergibt ein ablehnendes Meinungsbild. Die Regeln in Bezug auf E-Scooter sehen die Benutzung durch zwei Personen nicht vor. Von einer verbesserten Sicherheit durch das neue Modell Bogo Tandem E-Scooter zeigen sich die Experten nicht überzeugt.

So verweist Siegfried Brockmann von der Unfallforschung der Versicherer (UDV) gegenüber dem Magazin Spiegel darauf, dass die Lenkung eines E-Scooters für zwei Personen sehr komplex und für Anfänger sehr gefährlich ist. Er hält deshalb eine Legalisierung der Tandemroller für falsch.

Das Beispiel mit dem Bogo Tandem E-Scooter zeigt, dass sich die Entwicklungen auf dem Markt der E-Roller beschleunigen. Zuletzt berichtete IO Hawk über die erfolgreiche Zulassung seines Offroad-Modells und ab Herbst 2019 steht ein E-Scooter von BMW zur Verfügung.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here