Abenteuer Wildnis: mit dem Pedelec durch die Mongolei /Update: Fotostrecke

0

Vor wenigen Tagen starteten die beiden Berliner Susanne Brüsch und Ihr Tourpartner Ondra Veltrusky auf zwei Pedelec-Prototypen zu einer Expedition durch die Mongolei. Getrieben von der Liebe zum Radfahren, zur Natur und zu Herausforderungen aber auch um die Leistungsfähigkeit von Pedelecs unter schwierigsten Bedingungen zu dokumentieren, unternehmen die beiden diese bemerkenswerte Tour. /Update: Fotostrecke zur Tour de Mongolia mit Reisebeschreibung jetzt bei uns/Update

Die Expedition startet in der Hauptstadt Ulaanbaatar. Von hier aus geht ́s Richtung Westen durch landschaftliche Highlights, vorbei an der alten Hauptstadt Kharkhorin und eine der wenigen noch erhaltenen Klosteranlagen. Der weitere Weg führt sie durch die Steppe, die Ausläufer der Wüste Gobi und einsame Berglandschaften rund um den Khuisiin Kaiman Nuur Nationalpark.

Foto: Susanne Brüsch Tour-de-Sahara 2011
Foto: Susanne Brüsch Tour-de-Sahara 2011

Eingesetzt werden zwei verschiedene S-Pedelec Prototypen der Firmen Kreidler und riese und müller, beide ausgestattet mit der neuen Bosch Drive Unit 45, die die Pedelecs bis auf 45 km/h beschleunigen können. Energie beziehen die beiden Abenteurer aus zwei mitgeführten, mobilen Solaranlagen der Firma ecomo21, die jeweils auf einem Fahrrad-Anhänger montiert sind. So werden nicht nur Antrieb und neue eBikes unter härtesten Bedingungen getestet, sondern auch noch die mobile Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien erprobt. Ein top-aktuelles Thema für strukturschwache Regionen wie die unwegsamen Steppen der Mongolei.

Die beiden berichten in Ihrem Reise-Blog: www.tour-de-mongolia.com. Hier gibt es auch weitere lesenswerte Details zu Mensch und Material.

Bereits im Februar 2011 durchquerten Susanne Brüsch und der damaligen Tourpartner Sebastian Plog die grandiose Berg- und Wüstenwelt Marokkos mit S-Pedelecs und Solaranhänger. Wo sonst Autos getestet werden, wollten sie zeigen, was mit E-Mobilität auf Pedelecs möglich ist. Den Tour-Blog zu dieser Reise finden sich unter: www.tour-de-sahara.com

„Die Fahrradspezies Pedelec zu einem neuen Lifestyle zu machen“ steht für Susanne Brüsch ganz oben auf der Agenda und sie ist keine Unbekannte im Metier. Tatsächlich ist sie die Namensgeberin des Pedelecs (Pedal Electric Cycle). Diesen Begriff prägte sie erstmalig in Ihrer Diplomarbeit aus dem Jahre 1999. Seit 15 Jahren ist sie internationale Fachredakteurin und Industrieberaterin für eBikes und Pedelecs und testet seit Mitte der neunziger Jahre Pedelecs – unter anderem beim anerkannten Verein ExtraEnergy. Zusammen mit Ondra Veltrusky, einem Expeditionsleiter organisiert sie mehrwöchige eBike-Touren in besondere Länder unter dem Projektnamen Pedelec-Adventures.

Fotostrecke zur Tour de Mongolia

[imagebrowser id=79]

 

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here