COMP drives entwickelt mit COMP C19 einen Antrieb für E-Rennräder

0
Draufsicht zeigt die geringe Breite der Antriebseinheit

Der tschechische Antriebsspezialist COMP drives entwickelt mit dem COMP C19 einen leichten Mittelmotor mit effizienter Gangschaltung. Damit möchte das Unternehmen einen Motor für E-Rennräder am Markt platzieren. Laut Informationen auf der Webseite des Herstellers ist die Produktpräsentation für September 2019 geplant.

Die Produktidee der COMP C Serie

Die bisherigen Modelle C17 und C18 machten bereits durch Features in Bezug auf das effiziente Schalten der Gänge auf sich aufmerksam. Das Unternehmen nutzt dazu den CSGI Sensor, der in derselben Unternehmensgruppe entwickelt wurde. Die Eigenschaften dieser Modelle umfassen:

  • Identifizierung des Ganges durch CSGI Sensor
  • Schaltempfehlung für eine optimale Übersetzung
  • Reduzierung des Drehmoments während des Schaltvorgangs

Die Zeitspanne, während der das Drehmoment reduziert bleibt, kann vom Fahrer selbst eingestellt werden.

Untersicht des COMP C19 Antriebes
Die 2,5 kg leichte Antriebseinheit COMP C19 ist im Unterrohr integriert. Foto: COMP drives

Die Eigenschaften der Antriebseinheit COMP C19

Das neue Modell greift den Trend zu Rennrädern mit E-Unterstützung auf und optimiert dazu seine Abmessungen und sein Gewicht. Die Rahmendaten des neuen Produkts:

  • Integration der Antriebseinheit im Unterrohr
  • Auf 64 mm reduzierte Breite
  • Geringeres Gewicht (2,5 kg ohne Kettenblatt)
  • Q-Faktor ab 160 mm aufwärts
  • Geringer Tretwiderstand nach Deaktivierung des E-Antriebes

Der Antrieb ist mit allen gängigen Gangschaltungen egal ob Einfach- oder Doppelkettenblatt beziehungsweise Nabenschaltung kompatibel.

Vergleicht man das Gewicht mit den Vorgängermodellen C17 (3,8 kg) und C18 (3,0 kg) ist der Fortschritt offensichtlich. Das maximale Drehmoment ist mit 60 Nm jedoch geringer als bei den Vorgängermodellen (80 Nm). Der 250 W Motor lässt sich sowohl mit 36 V als auch mit 48 V betreiben.

Präsentation auf der Eurobike Show in Friedrichshafen

Auf der Webseite von COMP drives beschreibt das Unternehmen seinen Zeitplan für die Markteinführung des COMP C19:

  • Testfahrten für OEMs seit Mai 2019
  • Präsentation auf der Eurobike Show (4. – 7. Sept. 2019)
  • Serienfertigung im 2. Quartal 2020

Was ist beim Design von Rennrädern mit E-Antrieben zu beachten? In unserer Übersicht zu Thema E-Rennräder beschreiben wir, worauf es bei dieser Kombination ankommt.

Über COMP drives

COMP drives ist ein Joint Venture zwischen dem tschechischen Unternehmen Agentura Repro und dem japanisch-chinesischen Konzerns Wanjia Electric. Der Sitz des Unternehmens ist im tschechischen Lethohrad. Bei der Produktpalette konzentriert sich COMP drives auf Mittelmotoren und eine effiziente Gestaltung des Schaltverhaltens.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here