Sachsen eröffnet die Pedelec Saison 2017 mit den E-Bike Days Dresden. Wir verlosen 10 Eintrittskarten für die Messe in Sachsen Mitte Januar.

Vom 13. bis 15. Januar 2017 zeigt die Branche ihre neusten e-Bike Modelle der Öffentlichkeit. Auf den E-Bike Days Dresden sind die großen Hersteller wie kleinere Anbieter vertreten. Für zehn glückliche Gewinner ist der Eintritt umsonst, denn wir verlosen Tickets. Dafür einfach eine Nachricht an mail@ebike-news.de mit dem Betreff “E-Bike Days Dresden 2017” schicken. Bitte Vor- und Nachnamen angeben, damit die Karten reserviert werden können.

Schauen, Testen, Lernen – Spaß

In Dresden gibt es E-Mountainbikes, Pedelecs für den Alltagsgebrauch und Spezial-Räder zu sehen – und zu fahren. Darunter zum Beispiel die dreirädrigen Liege-e-Bikes von Hase und HP Velotechnik, e-Lastenräder für den Kinder-Transport von Babboe oder Spaßmaschinen von Kuberg.

Zum Ausprobieren steht in den Messehallen ein großer Indoor-Parcours zur Verfügung. Dieser hat sogar Steigungen und Gefälle eingebaut, so dass man die e-Bikes im realitätsnahen Umfeld testen kann. Egal wie das Wetter aussieht.

E-Bike Dresden Logo

E-Bike Hersteller von Bergamont über Flyer und Kalkhoff bis zu Winora und Yamaha zeigen ihre 2017er Neuigkeiten. Dazu gesellen sich lokale Händler und e-Bike Shops, die direkt zu ihrem Angebot informieren und Besucherfragen beantworten. Eine vollständige Liste der Aussteller ist ab 25.12.2016 auf der Website der E-Bike Days Dresden erhältlich.

Gleichzeitig kann man sich auf einer ausführlichen Komponentenausstellung informieren, wie genau e-Bike Technik funktioniert. Zu sehen sind auch Beispiele aus der e-Bike Geschichte. So lässt sich gut nachvollziehen, welche enormen Entwicklungen die Branche in den letzten 25 Jahren gemacht hat. Aber auch die aktuell wichtigsten Erfindungen sind hier zu bestaunen.

E-Bike Days Dresden Expertenschulung

Expertenschulung zu Pedelec Standards

Gleich am ersten Tag findet eine Expertenschulung statt. Über das Thema “Pedelec-Standards und ihre rechtlichen Rahmenbedingungen” informieren zwei ausgewiesene Profis. Hannes Neupert, Gründer von ExtraEnergy e.V. und EnergyBus e.V., sowie Ernst Brust, Geschäftsführer des Prüfinstituts velotech.de GmbH.

Die beiden Experten diskutieren vier Themen:

  • EN 50604 Sicherheitsstandard für Lithium-Ionen-Batterien – Anforderungen an Hersteller und Inverkehrbringer.
  • Die Möglichkeit, dank EN 50604 Konformität und BATSO-Zertifizierung Batterien nicht mehr als Gefahrgut transportieren zu müssen.
  • Erster weltweiter Standard für Pedelecs ISO 4210-10. Der aktuelle Status und das mittel- bis langfristige Potenzial.
  • Tuning von Pedelecs – Rechtliche Rahmenbedingungen und mögliche Fallstricke.

Die Teilnehmerzahl für den Workshop ist begrenzt. Daher wird um Anmeldung bis zum 2. Januar 2017 gebeten. Dies geht über das Online-Formular unter der Adresse www.ebike-days-dresden.de/messe/expertenschulung. Der Unkostenbeitrag liegt bei 49 Euro.  Dokumentation und Verpflegung sind bereits im Preis enthalten.

Volle Messe: E-Bike Days Dresden und SachsenKrad

Zu finden sind die E-Bike Days auf dem Ostragehege der Messe Dresden. Das ist nur fünf Straßenbahnminuten vom Stadtzentrum entfernt. Und wer sich für noch stärker motorisierte Zweiräder interessiert, kann parallel die SachsenKrad besuchen. Die traditionelle Motorradmesse steigt zur gleichen Zeit direkt um die Ecke.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here