Was mag das wohl sein? Der Faltradhersteller Tern gibt sich geheimnisvoll und spricht von einer neuen Fahrzeugkategorie, die erscheinen soll.Die Ankündigung ist übertitelt mit >>Zeit fürs Querdenken „inside the box“<<. Laut Pressemitteilung will Tern, die traditionell viel Fahrrad auf wenig Platz unterbringen am 2. August 2017 ein neues Rad vorstellen, das das Prinzip vom Faltrad umdreht:

Eine ganze Menge Platz soll es dann auf einem kleinen Fahrrad geben. Etwas konkreter: die Kapazität eines Lastenrads auf der Fläche eines Citybikes.

Das bald erscheinende E-Bike soll vielerlei können. Die von Tern produzierten Videos zeigen eine Schwarze Box um das zukünftige Rad. Daraus holt ein Vater zwei Kinder, zwei Kindersitze, zwei Helme, ein Kinderfahrrad, zwei Rucksäcke, Fußbälle, eine Kiste und einen Kinderwagen.

In einem weiteren Film trägt die geheimnisvolle Blackbox vier Falträder. Nach Herstellerangaben, soll die neue Fahrzeugkategorie 180 kg transportieren können.

Im dritten Video kommen sechs Fahrradtaschen aus dem neuen Fahrzeug, ein Dreipersonenzelt, eine Isomatte, eine große Kühlbox und ein faltbarer Riesenstuhl.

Dabei soll es 180 cm lang sein – und damit kürzer als ein Holland-Rad. Soweit so gut. Die neue Fahrzeugkategorie soll zudem – und das ist wieder faltrad-typisch klein zusammen zu packen sein, so dass es überall hineinpasst. Als Beispiele nennt Tern einen SUV, es soll auf einen Bus-Träger passen, in einem Fahrstuhl und in der Wohnung Platz haben.

Wir sind gespannt und lüften das Geheimnis, sobald es Tern macht.

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here