Weltweit erstes Holz-E-Bike aus Mahagoni mit einem Bosch-Motor

0

Nachdem der Markt der Pedelecs und E-Bikes in den vergangenen Jahren kräftig zugelegt hat, können wir inzwischen auch auf das eine oder andere verrückte oder zumindest außergewöhnliche Modell schauen. So beispielsweise unlängst auf das Bambus E-Bike von My Boo. Nun gibt es ein weiteres nicht alltägliches E-Bike: das erste Holz-E-Bike der Welt in Mahagoni mit einem vollintegrierten Bosch-Antrieb!

Holzradlbauer Alois Arnhofer präsentiert Mahagoni-E-Bike

Zumindest handelt es sich nach Angaben des Erbauers um das erste Mahagoni-E-Bike weltweit. Dieses stammt vom Holzradlbauer Alois Arnhofer aus Bayern. Der Tüftler aus Vohburg-Dünzing entwickelte dabei einen Mahagoni-Rahmen in 29 Zoll. Für den Antrieb sorgen ein Bosch CX Motor sowie ein 625-Power-Tube-Akku. Dabei ist der Motor im Holzrahmen vollintegriert. Das Pedelec aus Mahagoni wiegt den Angaben des Herstellers zufolge 24,2 Kilogramm.

Als weitere Komponenten verbaute der Holz-Fahrradbauer aus Bayern, der vor dem E-Bike bereits seit dem Jahr 2010 eine Reihe herkömmlicher Fahrräder aus Holz entwickelte, unter anderem folgende Komponenten:

  • Schaltung: Shimano SLX 11 S 11-46 Sunrace Kasette
  • Felgen: DT Swiss 29 Zoll 1900 Spline
  • Bremsen: Shimano SLX VR/180 HR/203
  • Gabel: RST
  • Lenker: Ergotec
  • Sattelstütze: Gefederte XLC Sattelstütze
  • Lenkergriffe: Gefederte Holzgriffe Velo Spring (Französischer Wallnussbaum)

Einzelanfertigung kostet rund 15.000 Euro

Ein Pedelec aus Holz hat nach Angaben des Herstellers vor allem den Vorteil, dass es ein eingebautes Federsystem hat und ein Naturprodukt ist. Somit halten sich die Herstellungskosten und Entsorgungskosten beim Rahmen demnach in Grenzen. Außerdem sorgt eine Schichtverleimung für eine enorme Stabilität.

Nach Angaben des Eigentümers von Ango-Bikes handelt es sich aktuell noch um einen Prototyp, den der Holzradlbauer im September auf der Eurobike in Friedrichshafen vorstellen will. Die Kosten für das Gefährt beziffert der gelernte Schreiner mit rund 15.000 Euro, da es sich jeweils um eine Einzelanfertigung handelt. Übrigens kann Arnhofer schon auf Erfahrung in Sachen E-Bikes verweisen. Denn seit 2017 hat der Bayer ein Fahrrad mit einem Pendix-Antrieb im Vertrieb mit dem Produkt namens Zebra.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here