Electrolyte stellt mit dem Dauerläufer S6E ein Tourenrad mit Heckmotor vor

1
Electrolyte Dauerläufer S6E vor dem Münchner Olympiaturm

Das bayerische Unternehmen Electrolyte stellt sein neuestes Modell, den Dauerläufer S6E vor. Das Pedelec mit einem Heckmotor von neodrives und einem Getriebe von Pinion ist für Pendler und Tourenfahrer optimiert.

Electrolyte Dauerläufer S6E – das wartungsarme Fahrrad für Pendler

Beim Design legt das Unternehmen Electrolyte Wert auf Wartungsarmut und geringes Gewicht. Das Fahrrad wird von einem neodrives Z20 Heckmotor, einem Pinion Getriebe und einem Gates Carbon Drive Riemenantrieb bewegt. Der Electrolyte Dauerläufer S6E wiegt mit Motor und Akku 22,9 kg. Mit einer Akku-Kapazität von 612 Wh schätzt das Unternehmen die Reichweite des Tourenrades auf bis zu 150 km.

Auch dieses Modell von Electroyte setzt auf Bestandteile aus deutscher beziehungsweise europäischer Produktion und viel händischer Maßarbeit. Der neodrives Z20 Heckmotor stammt aus dem baden-württembergischen Albstadt. Der Rahmen des Dauerläufer S6E ist von Hand verschweißt. Das Rahmenmaterial besteht aus einer für die Luftfahrt entwickelten Aluminiumlegierung 7020 mit T6 Wärmebehandlung.

Electrolyte Dauerläufer S6E in der Seitenansicht
Der Electrolyte Dauerläufer S6E bringt in der Standardausführung 22,9 kg auf die Waage. Foto: Electrolyte

Maßgefertigte Rahmen auch für den Electrolyte Dauerläufer S6E

Die Querschnitte der kaltverformten Rohre sind den auftretenden Belastungen angepasst. Damit möchte das Unternehmen einen extrem steifen und gewichtsoptimierten Rahmen für seine Kunden sicherstellen. Die als Diamant-Rahmen ausgeführte Konstruktion wird im Nachgang handverschliffen und pulverbeschichtet, was sich in fließenden Rohrübergängen und einer langlebigen Lackierung widerspiegelt.

In der Standardausführung ist der Electrolyte Dauerläufer S6E um 5.490,– € inkl. MWSt. erhältlich. Electrolyte bietet seinen Kunden die individuelle Konfiguration des zukünftigen Zweirades. So können Variationen beim Getriebe, bei der Gabel und bei der Modellfarbe auf der Webseite mitbestellt werden. Laut Unternehmen ist auch die Anfertigung des Rades mit einem maßgeschneiderten Rahmen möglich.

Über Electrolyte

Electrolyte ist seit 2009 auf dem Markt. An seinem Firmensitz im oberbayerischen Piusheim produziert es individuell gestaltete Fahrräder. Zulieferteile werden von kleinen und mittelständischen Betrieben aus Deutschland und Europa bezogen.

Der Dauerläufer S6E ist nur eine von zahlreichen Innovationen des aktuellen Jahres auf dem Gebiet der E-Bikes. Eine nach Marken sortierte Auswahl an Neuerungen auf dem E-Bike-Markt präsentieren wir in dieser Aufstellung über die E-Bike Neuheiten des Jahres 2019.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

1 KOMMENTAR

  1. Schade, Hinterrad-Naben-Motoren schätze ich technologisch sehr und wünsche mir auch, dass mehr Radhersteller sie (wieder) im Programm haben, haben sie doch viele Vorzüge. Leider fürchte ich, wird das mit diesem Konzept nichts. Während die Pedelec-Branche gerade auf die optische Integration des Motors und die volle Integration des Akkus in den Rahmen setzt, wir hier ein bereits antiquiertes Akku-Design an ein Standard-Fahrrad-Design geheftet, so wie man es 2013 schon gemacht hat. Schön, dass wenigstens die Schaltung, mit der Wahl der Pinion, in den Rahmen integriert wurde, warum also nicht gleich noch den nächsten Schritt gehen? Mehr als 500 Wh für ein Pedelec sind hingegen löblich. Da Pinion und Nabenmotor hinten eine tolle Pendler-Kombination sind, wäre auch eine S-Pedelec-Variante wünschenswert, ebenfalls mit rahmenintegriertem Akku und gerne auch mit 1.000 Wh.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here