Grace Urbanic Pedelec mit GoSwiss Drive Motor

Grace zeigte auf der Eurobike 2016 sein neues Urbanic e-Bike mit Wave-Rahmen und starkem Hinterrad-Antrieb. Die Top-Ausstattung sorgt für Komfort und stolzen Preis.

Grace ist bekannt für Integration aller E-Bike Komponenten und präsentierte meist Pedelec-Modelle für “echte” Männer. Bis jetzt. Das neue Urbanic Elektrorad kommt im Unisex Gewand daher. Kein Leichtgewicht, aber in Kraft und Komfort extra Klasse. eBike News hat sich rangemacht.

Breite Brust und guter Halt

Alles andere als grazil, dafür aber äußerst stabil – dies ist der erste Eindruck, den das Grace Urbanic Pedelec macht. Da für sprechen nicht nur der Doppelständer und die breiten Pedalen mit Sandpapier-Grip, sondern auch der breite vom MTB inspirierte Lenker. Zudem ist der Alu-Rahmen wie für Grace typisch massig.

Für das Grace Urbanic bezeichnet die zur Mifa gehörende Firma den E-Bike Frame als Unisex. Dennoch hat das ganze einen maskulinen Touch, tiefer Einstieg hin oder her. Dafür sorgen auch das Pinion Getriebe, dem in einem Auto nicht unähnlich, und der protzige Vorbau.

Der Vorbau des Grace Urbanic Pedelec mit integriertem Display
Der Vorbau des Grace Urbanic Pedelec mit integriertem Display

Darin befindet sich bei den Expert und Pro Modellen (S-Pedelec) eine starke Lichtanlage. Außerdem sitzt hier die komplett integrierte Steuerungseinheit, die per RFID Chip aktiviert wird.

Starker Motor für schweres Urbanic e-Bike

Für Vortrieb sorgt im Urbanic der GoSwiss Drive im Hinterrad. Getestet haben wir die 25 km/h Variante, bei der der E-Bike Motor auf 250 Watt gedrosselt ist. Doch spürt man gleich, welch potenzielle Power in ihm steckt. Diese darf sich nur im Urbanic Pro voll entfalten. Dort ist es dem GoSwiss Drive erlaubt mit bis zu 1.000 W auf 45 km/h zu beschleunigen.

In der Fahrradklasse Pedelec 25 ist die Unterstützung gleichmässig und auf Antritt da. Zum Glück, denn das Urbanic E-Bike wiegt stolze 31 Kilo, ist also nichts für Treppensteiger. Eine Garage oder Stellplatz tut not und erleichtert auch das Laden der im Rahmen integrierten Batterie. Die Reichweite wird mit bis zu 76 Kilometern angegeben.

Das Urbanic von Grace mit steilem Wabe-Rahmen und typisch massigem Vorbau
Das Urbanic von Grace mit steilem Wabe-Rahmen und typisch massigem Vorbau

Top-Ausstattung für Sicherheit und Komfort

Das Gewicht des Pedelecs hat jedoch den Vorteil der direkten Kraftübertragung. Das E-Bike liegt äußerst sicher auf der Straße und die Rock Shox Federung vorne sorgt für weiteren Fahrkomfort. Die Wertigkeit des Elektrorades wird durch den Gates Carbon Drive unterstrichen.

Bei einem stolzen Preis von 5.699 Euro lohnt es sich, gleich über die S-Pedelec Variante nachzudenken. Dann ist das Urbanic ein besonders tolles Teil für Pendler. Leistung und Nutzwert kommen dem eines Rollers gleich und bleiben doch der Natur des Fahrrades treu. Alles in allem vermittelt das Grace Urbanic E-Bike Stabilität, Komfort und Kraft.

Urbanic e-Bike von Grace ab 2017 bereit für den Einsatz im urbanen Raum
Urbanic e-Bike von Grace ab 2017 bereit für den Einsatz im urbanen Raum

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here