Rauf aufs Rad, runter die Kilos: Abnehmen durch E-Bike Fahren

0
Abnehmen durch E-bike Fahren

Radfahren mit Motorunterstützung erscheint Manchen als weniger sportlich. Zwei unabhängige Studien fanden heraus, das Abnehmen durch E-bike Fahren Realität ist.

Abnehmen durch E-Bike fahren

Radfahren ist gesund. Das dürfte niemand bezweifeln. Es schont die Gelenke, stärkt das Herz und sorgt somit für eine verbesserte Kondition. Radfahren ist für übergewichtige Menschen eine gute Methode, um nicht nur Gewicht zu verlieren, sondern auch etwas für die körperliche Fitness zu tun.

Jeden Werktag 40 Minuten mit dem E-Bike fahren

E-Bike fahren liegt im Trend. Doch es gibt immer noch eingeschworene Radfahrer, die das E-Bike nicht als echtes Sportgerät akzeptieren.

Die Ergebnisse eine Studie der Universität Boulder (Colorado) bestätigen dies jedoch nicht. Die Wissenschaftler berichteten im European Journal of Applied Physiology über folgendes Experiment: 20 Studienteilnehmer hatten die Aufgabe, jeweils vier Wochen lang täglich mit dem E-Bike zur Arbeit zu fahren – insgesamt 40 Minuten am Tag. Ein zusätzliches Fitnessprogramm oder eine Ernährungsumstellung waren nicht notwendig.

Unerwartete Ergebnisse

Das erstaunliche Ergebnis nach dem Testzeitraum: Das Risiko an Herz- und Arteriosklerose-Erkrankungen zu erkranken, hatte sich in diesem kurzen Zeitraum deutlich reduziert. Zudem waren der Körperfettanteil ebenso wie die Blutzuckerwerte der Probanden gesunken.

Motivation durch Geschwindigkeit

Sicherlich trug zu diesem positiven Ergebnis auch bei, dass E-Bike fahren sich leicht in den Alltag integrieren lässt und durch den Motor Geschwindigkeiten bis zu 25 Stundenkilometern (in den USA liegt die zugelassene Höchstgeschwindigkeit oft bei 32 km/h) erreicht werden können. Das Hochgefühl von Geschwindigkeit bei mäßiger Anstrengung macht das Abnehmen durch E-Bike fahren nicht nur einfach, sondern vergnüglich. Auch die Angst, einen Berg als untrainierter Radfahrer nicht bewältigen zu können, lässt sich durch Einschalten des Motors abbauen.

Moderates Tempo ohne Motor

Ähnliche Ergebnisse für moderates Fahren mit Fahrrädern ohne Motor hatte bereits 2017 eine Forschergruppe aus Kopenhagen (Dänemark) vorgestellt: Der Studienleiter teilte 120 Teilnehmer, die bisher keinen Sport betrieben hatten, in vier Gruppen ein.

Eine Gruppe radelte täglich 14 Kilometer über einen Zeitraum von sechs Monaten in moderatem Tempo. Zwei Gruppen mussten mit unterschiedlich hoher Trainingszeit und Trainingsintensität im Fitnessstudio schwitzen, während eine Gruppe so weitermachen durfte wie bisher – ohne Sport. Das Ergebnis: Im Durchschnitt verloren die Radfahrer 4,5 Prozent Fettmasse und waren damit sogar erfolgreicher als die Gruppe mit dem Powertraining im Fitnessstudio. Deren Ergebnis lag bei 4,2 Prozent Fettmasseverlust.

Ohne Schweiß kein Fleiß gilt nicht mehr

Fakt ist also: Wer zum Abnehmen E-Bike fährt hat mehr Spaß daran. Denn zum Sport kommt noch die Möglichkeit, auf Touren Neues zu erkunden und sich frische Luft um die Nase wehen zu lassen. Benzinpreise und steigende Fahrtkosten für die öffentlichen Verkehrsmittel können einem dabei gleichgültig sein.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here