Brose Drive S mag – Das neue, kleine Kraftpaket für steilste Touren

0
Brose_Drive_S_Mag
Brose Drive S Mag

Brose stellt einen neuen super-starken Motor mit Gehäuse aus Magnesium vor. Kleiner und leichter, spielt der Drive S Mag seine 90Nm dennoch über einen größere Bandbreite aus.

Der Brose Drive S Mag

Als vierter Teil der Brose Motorenangebots zeichnet sich der Brose Drive S Mag durch Leichtigkeit, Kraft und Kompaktheit aus. Dabei erreicht er sein neues Traumgewicht von nur 2,9 kg durch die Verwendung von Magnesium als Material für das Gehäuse. Insgesamt wurde dadurch eine Gewichtsreduktion um 500 Gramm erzielt und eine Verkleinerung der Außenmaße um 15%. Gleichzeitig stieg durch die Optimierung der Software auch die Leistungsdichte auf ein noch mal höheres Niveau.

Gemeinsam mit der neuen Elektronik im Inneren kann der Brose Drive S Mag nun 410% an Unterstützung liefern. Das heißt auch, dass er seine 90Nm Top-Drehmoment über einen größeren Bereich ausspielen kann. Brose spricht damit e-Bike Fahrerinnen und Fahrer an, die besonders sportiv unterwegs sein wollen. Durch das minimierte Gewicht eignet er sich für den Einsatz in e-MTBs und anderen Action-orientierten Modellen.

Brose_Drive

Flex Power Mode – Neue Art des Unterstützungsabrufs

Weiteres Merkmal des neuen Drive S Mag ist der „Flex Power Mode“. Diese neue Unterstützungsstufe kombiniert zwei Softwarefeatures, um mehr Leistung schneller abzurufen. Genauer gesagt lassen sich damit über die drehmoment- und drehzahlgesteuerte Unterstützung Cadence Power Control (CPC) bei sehr hohen Kadenzen rund 30% mehr Leistung abrufen.

Dazu kommt die neuentwickelte Pedaldruck-abhängige Unterstützung der Progressive Pedal Response (PPR), welche für schnelleres Ansprechverhalten sorgt. Mit dem Einsatz dieser beiden Features erfahren Brose e-Biker noch mehr Dynamik und Kraft. Darüber freut sich auch Joachim Volland, Leiter Brose Antriebstechnik:

Die unmittelbare Leistungsabgabe des Brose Drive S Mag ermöglicht ein agileres Anfahren am Berg und ein noch spritzigeres EMTB-Fahrerlebnis. Mit diesem ‚Leichtgewicht‘ meistern e-Biker auch steilste Anstiege und extreme Herausforderungen souverän.

Neue Website und Händler-Tool

Aber Brose kann mit weiteren Neuigkeiten aufwarten. So haben sie einerseits im letzten Jahr ein neues Händler-Tool entwickelt, das Mitte 2019 eingeführt wird. Mit diesem sind Fehlererkennung und -reparatur der Brose Antrieb noch einfacher durchzuführen. Zusammen mit Händlerschulungen bereitet Brose so sein im letzten Jahr weiter ausgebauten, internationalen Händlernetz auf exzellenten Service vor. Dieser ist eines der Ziele des Herstellers.

Gleichzeitig hat Brose auch für die Endkunden eine größere Erreichbarkeit hergestellt. Dafür haben sie ihren Internetauftritt komplett überarbeitet, so dass sich unter www.brose-ebike.com jetzt eine übersichtliche Plattform zu allen Brose e-Bike Antriebsprodukten finden lässt.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here