Exxite Xone – E-Bike mit Gesichtserkennung kommt 2020 auf den Markt

0
Exxite Xone
Exxite Xone

Mathieu Rauzier, der bereits mit seinem Rayvolt Torino und Rayvolt Cruzer in der E-Bike-Szene für Furore sorgte, hat erfolgreich über Indiegogo das Crowdfunding seines neusten Projekts abgeschlossen. Das Finanzierungsziel von 50.000 Dollar für das neue Exxite Xone wurde inzwischen fast um das Doppelte überschritten. Neben dem auffälligen Design, das von den Rayvolt E-Bikes des Franzosen bekannt ist, soll das Exxite Xone vor allem durch Features wie die Gesichts- und Spracherkennung seine Käufer finden.

Anzeige

Das Exxite Xone gibt sich dank des integrierten Akkus und des Radnabenmotors nicht sofort als E-Bike zu erkennen. Die beiden Akkuoptionen bieten 10,5 und 16 Ah und sollen das 20 Kilogramm schwere E-Bike damit für 50 beziehungsweise 75 Kilometer auf maximal 25 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit des Spitzenmodells liegt bei 45 km/h. Insgesamt lässt das Design des bulligen Rahmens aber darauf schließen, dass das Exxite eher zum Cruisen und nicht für lange Touren konzipiert ist.

Die derzeit angebotenen Versionen des Exxite Xone sind ausschließlich als Single-Speed Varianten erhältlich. Später soll das E-Bike auch mit einer Siebengang-Nabenschaltung erscheinen.

Anzeige

Bordcomputer-Funktionen des Exxite Xone

Als wohl erstes E-Bike überhaupt verfügt das Exxite Xone über einen Bordcomputer im Smartphone-Format. Auf Basis des Betriebssystems Android bietet die Steuerung in Kombination mit der Exxite-App bisher nicht dagewesene Funktionen. Dazu gehört beispielsweise die Gesichtserkennung des Fahrers, die dazu dient das Fahrrad zu entsperren. Alternativ kann der Besitzer sich auch per Fingerabdruck identifizieren. Außerdem kann der Fahrer über Kopfbewegungen, die die Kamera automatisch erkennen soll, die Blinker des E-Bikes aktivieren.

Exxite Xone Bordcomputer
Exxite Xone Bordcomputer

Der Bordcomputer steuert überdies die Lichtautomatik. Bei Bedarf wird somit die im Lenkervorbau integrierte Beleuchtung und das im Sattelrohr integrierte Rücklicht aktiviert. Persönliche Profile, wie Einstellungen des Antriebs, sind ebenfalls in der App gespeichert. Die Navigationsfunktion soll sich darüber hinaus während der Fahrt über die Spracherkennung steuern lassen.

Exxite Xone Farboptionen
Exxite Xone Farboptionen

Exxite Xone aktuell zum halben Preis erhältlich

Die Basisversion Xone Smart ist derzeit über Indiegogo für umgerechnet 1.800 Euro erhältlich. Außerdem werden noch das Xone Smart+ für 1.900 Euro und das Xone Power+ für 2.000 angeboten. Ausgeliefert werden sollen die E-Bikes laut der Crowdfunding-Kampagne ab Juni 2020. Danach verdoppelt sich der Preis aller Modelle.

Anzeige

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here