Urban, Speed & Comfort: Die erste Rabeneick e-Bike Generation

0
2019-Rabeneick-e-Bike-TS-E_Speed

Unauffällige Antriebsintegration und stilvolles Understatement – das liefert ein Rabeneick e-Bike. Im Modelljahr 2019 kommen die ersten Modelle im Minimal-Design mit Heckmotor.

Puristisches Design für moderne Urbanisten

Schon seit der Gründung 1930 weiß man bei Rabeneick, dass im Namen der Schnelligkeit beim Fahrrad „Weniger ist mehr“ gilt. Für ihr 201er Rad-Sortiment hat der Hersteller aus Bielefeld seine traditionelles Motto konsequent weiter geführt. Hier stehen nicht die einzelnen Komponenten im Vordergrund, sondern das Rad als Gesamtkunstwerk. Technik und Design ordnen sich in ein harmonisches Ganzen ein, bei dem umso mehr Wert auf hohe Qualität im Design, der Konstruktion und Endmontage gelegt wird. Gleichzeitig ist keine Klemme zuviel am Rad, hier steht die Reduzierung aufs Wesentliche im Vordergrund. Dies schlägt sich erfreulicherweise auch im Preis nieder.

Mit dem Modelljahr 2019 präsentiert Rabeneick erstmals Elektrofahrräder, die auf den gleichen Prinzipien beruhen. Selbst mit Motor und Akku ist ein Rabeneick e-Bike minimalistisch und leicht.

Speed-, Comfort- und Urban-e-Bike von Rabeneick

Im Modelljahr 2019 schickt Rabeneick nun seine ersten drei e-Bike Modelle ins Rennen. Die neue E-Serie umfasst alltagstaugliche Pedelecs, die sich im Aufbau an den drei vorhandenen Fahrrad-Serien Comfort, Speed und Urban von Rabeneick orientieren.

In allen drei Ausführungen steht eine Auswahl verschiedener Rahmenhöhen bereit. Dazu lässt sich die gewünschte Form der Schaltung – Kettenschaltung oder Nabenschaltung – aussuchen. Dabei reicht der Umfang von 9 bis 30 Gänge, wobei der Hersteller immer Shimano ist.

TS-E Speed XT

Im neuen TS-E Speed XT stehen 10 Gänge zur Verfügung, im Einsatz ist die zuverlässige Shimano XT Kettenschaltung. Dieses Rabeneick e-Bike mit sportlich-gestreckter Geometrie kostet 1.899 Euro (UVP).

TC-E Comfort XT

Das TC-E Comfort XT verfügt ebenfalls über die Shimano 10-Gang Kettenschaltung. Auch der Preis ist mit 1.899 Euro (UVP) gleich mit dem TS-E, allerdings sitzt man hier aufrechter.

TX-E Urban Singlespeed e-Bike

Ausreißer ist das neue TX-E Urban Singlespeed, das einen Karbonriemen von Gates als Antriebsstrang nutzt und über keine weitere Übersetzung verfügt. Dieses Modell kostet 1.999,90 Euro (UVP).

Plug & Play für das e-Bike

Genauso puristisch wie das gesamte e-Bike ist auch die Antriebssteuerung. Auf dem Oberrohr ist ein Power-Button eingelassen. Mehr braucht es nicht, um den Motor einzuschalten. Rabeneick liefert die e-Bikes fertig konfiguriert aus, weitere Einstellungen sind nicht nötig. Denn die Ingenieure von Rabeneick sind überzeugt, dass man nicht viel einstellen muss, um Fahrspaß auf dem e-Bike zu haben. Es genügt, die individuelle Unterstützung zu wählen. Danach bestehe in der Praxis selten Bedarf, tatsächlich die Antriebsparameter zu ändern.

Rabeneick e-Bike App TrackingRabeneick e-Bike App

Antrieb per App anwählen

Gesteuert wird der Antrieb allein über die mitgelieferte Rabeneick-App. Über diese kann man die Unterstützungsstufe anwählen. Außerdem lassen sich hier Fahrdaten wie eine Reichweitenanzeige sowie eine Navigationsfunktion ablesen. Statt Display plus Bedienteil fest am Lenker zu verbauen, braucht es hier ein Smartphone – für die Bequemlichkeit mit Halterung – , um auf gleiche Funktionen zugreifen zu können.

Leichter Bafang Heckmotor mit integriertem Akku

Die elektrische Antriebsarbeit übernimmt ein Hinterrad-Motor von Bafang. Dieser ist besonders leise und kompakt, bietet aber dennoch starke Unterstützungseigenschaften. Weil die Maße des Motors extrem reduziert sind, ähnelt er im Aussehen einer Nabenschaltung. Wer wenig Aufhebens um die E-Unterstützung im Rad machen will, kann sich hier über eine optisch sehr zurückhaltende Motor-Variante freuen.

Durch den in das Unterrohr eingelassenen Akku mit 252 Wh Kapazität bleibt die Stromversorgung des Motors von außen ebenso fast unsichtbar. Allerdings passt sich der Antrieb dadurch zwar schön unauffällig in das Design der Bikes ein, lässt sich aber zum Laden nicht entnehmen. Dafür muss jeweils das ganze Rad in die Nähe einer Steckdose kommen. Weil alle Rabeneick e-Bike Modelle aber deutlich unter 20 kg auf die Waage bringen, ist es durchaus machbar, das gute Stück ein, zwei Treppen zu tragen.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here