VW Cargo e-Bike: Serienmodell vorgestellt

4
VW Cargo E-Bike
VW Cargo E-Bike auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellt

VW stellt ein selbstentwickeltes Cargo e-Bike vor, das bald auf den Markt kommen soll. Die Wolfsburger setzen beim VW Cargo e-Bike auf einen Antrieb von Continental.

Ursprünglich auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 als Prototyp vorgestellt, präsentiert der Autobauer jetzt die Serienversion seines ersten Lasten-e-Bikes auf der „micromobility expo“ in Hannover. Zielgruppe für das dreirädrige Cargo-Pedelec sollen Firmenkunden sein, die ein Fahrzeug für die letzte Meile in Innenstädten benötigen.

Lieferdienste können so klimaneutral unterwegs sein und ihre Endkunden zum Beispiel mit Pizza beliefern. Handwerker würden zu Wartungs- und Servicearbeiten fahren ohne lange nach einem Parkplatz suchen zu müssen.

Antrieb von Continental

Bei der VW Eigenentwicklung kommt ein Continental 48 Revolution Elektroantrieb mit 48 Volt Spannung zum Einsatz, der mit einem 250 Watt Motor und einem Automatikgetriebe ausgestattet ist.

Das damit versehene Lasten-Pedelec bringt es auf 25 km/h. Ein Akku mit 500 Wh soll dem VW Cargo e-Bike bis zu 100 km Reichweite bescheren. Der Akku ist austauschbar, so dass auch längere Touren damit möglich sind.

210 kg Last mit innovativer Neigetechnik transportieren

Das 40 kg schwere VW Cargo e-Bike kann bis zu 210 kg inklusive des Fahrers befördern und hat einen halben Kubikmeter Ladevolumen.

VW Cargo e-Bike – Volkswagen Nutzfahrzeuge

Das Highlight ist die Neigetechnik. Bei Kurvenfahrten neigen sich die beiden Vorderräder, sodass die Ladung immer waagerecht bleibt und damit rutschsicher ist. Das Transportgut soll dabei in Kisten befördert werden. Eine ähnliche Neigetechnik findet sich im von eBikeNews getesteten HNF NICOLAI CD1, auf dem auch ein Cargo e-Bike von Sortimo aufsetzt.

VW Cargo E-Bike mit Lieferkiste
VW Cargo E-Bike mit Lieferkiste – Quelle: VW

Der lange Radstand von 135 cm soll einen tiefen Schwerpunkt für ein gutes Fahrgefühl ermöglichen. Insgesamt misst das VW Cargo e-Bike eine Länge von 206 cm und eine Breite von 89 cm. Aufgrund dieser Maße und der Ballon-Reifen – ebenfalls von Continental zugeliefert – soll das Lasten-e-Bike im Stadtverkehr für Fahrende gut fahrbar- und rangierbar sein.

VW Cargo e-Bike: Preis und Verfügbarkeit

VW meint es offensichtlich ernst mit der Fahrzeugkategorie Cargo e-Bike. In den Wolfsburger Fabrikhallen wurde bereits eine Produktionstätte dafür eingerichtet. Erste VW Cargo e-Bikes sollen noch 2019 vom Band rollen – so das Ziel des Autobauers.

Für das VW Cargo e-Bike hat der Konzern bisher noch keinen Preis genannt. Weitere Informationen sollen auf VW Nutzfahrzeuge Homepage erscheinen.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

4 KOMMENTARE

  1. Super
    Jetzt kann der Betrugskonzern ja die SCR Nachrüstkats ja endlich ausliefern,das Rad fehlte noch!!!
    Ich nehme den Kat aber nur wenn der Vorstand+Herr Winterkorn persönlich in die Pedale treten!!

  2. Dem Radler fehlt die Kappe, das Sakko ist zu kurzärmelig und ie Hose zu eng, desweiteren ist das „Sositzen“ der Gesundheit abträglich und gefährdet die Keimdrüsen.
    Ein besserer Sattel, zum Beispiel der „easy seat“ und ein Gewicht ohne Zuladung unter 25 kg; als auch stromgenerierende Vorderräder könnten dem Triklett auf internationalen Märkten, besonders dort wo Erwachsene noch kein Zweiradfahren angstfrei erleben konnten, Nachhaltigkeit verschaffen.

  3. Der Druckteufel war es mal wieder, es soll heissen: die Hose.. und nach 25 kg kommt statt des Semikolons ein Komma

  4. Wir sind gespannt – Autohersteller bringen immermal wieder Prototypen halbherzig auf Messen ohne Bezug zur Wirklichkeit und Umsetzung in die Realität.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here