Das sind die e-Bikes von Merida 2017

1
Wo ist der Motor? Hier nicht dran, abgebildet ist das BIG.TRAIl ohne E-Antrieb /Foto: Merida 2017
Wo ist der Motor? Hier nicht dran, abgebildet ist das BIG.TRAIl ohne E-Antrieb /Foto: Merida 2017

Aktive, sportliche Performance will Merida 2017 seinen Kunden bieten. Der neue Shimano E8000 Antrieb treibt die dick-bereiften e-Bikes den Berg hoch.

Merida macht es seinen Kunden zukünftig leichter, das passende e-Bike zu finden. Für das Modelljahr 2017 hat der Hersteller seine Pedelecs drei Kategorien zugeordnet. Active, Sport und Performance heißen sie und geben darüber Auskunft, welche Ansprüche man an das jeweilige Exemplar stellen darf.

Die Performance e-Bikes von Merida 2017

Das eBIG.TRAIL verspricht puren Fahrspaß auf dem, genau, Trail. Mit seinen extra-breiten 650B Reifen, 130 mm Federgabel und dem neuen, starken Shimano STePS E8000 Antrieb rollt dieser Hardtail-Brummer über jeden Untergrund, egal ob’s runter oder rauf geht.

Das Fully für die Tour mit betont starkem Motor und großem 500 Wh Akku ist das eONE.TWENTY. Die 120 mm Federung, die breite 650B Bereifung und der lange Reach sorgen für guten Sitz und positive Auffahrten. Hier wirkt nämlich der E8000 Motor und 500 Wh Akku von Shimano, inklusive Boost-Faktor.

Neues Enduro! Das eONE.SIXTY ist ein reines Spaß-Bike. Mit 160 mm Federweg vorne und hinten kann das neu entwickelte eONE.SIXTY wohl auf den Gipfel fliegen, zumindest wenn der „Boost“ Standard auch verwendet wird. Denn die 70 Nm Dauerabgabe, die der neue Shimano STePS E8000 an die Kette bringt, lassen die dicken 650B Laufräder pfeifen. Der Rahmen ist aus Aluminium, die Züge sind größtenteils innen verlegt. Die Geometrie ist mit 440 mm Reach (in Größe M) ebenfalls auf freudiges Rumhüpfen ausgelegt.

Das BIG.NINE ohne e-Antrieb von Merida 2017 /Foto: Merida
Das BIG.NINE ohne e-Antrieb /Foto: Merida

Merida 2017 eBikes im Sport Bereich

eBIG.SEVEN und NINE – der Name zeigt die gewünschte Reifengröße von entweder 27,5 oder 29 Zoll an – sind die Synthese aus bequemen Alltags-e-Bike und griffigem Gipfelkletterer. Der Motor ist der etwas moderatere E6000 Antrieb von Shimano, der Akku aber ist gerüstet für lange oder steile Fahrten, denn am Unterrohr ist schon der neue 500Wh Akku montiert. Federgabel vorne und Präparation für das Anbringen von Schutzblechen, etc. steht für den Einsatz auf Tour oder Arbeitsweg. Die Steckachsen vorne und hinten und das geringe Gewicht von 18 Kg erhöhen die Anwendungsfreundlichkeit.

Das eNINETY.NINE ist der vollgefederte Bruder der eBIGs und eine echte Neuheit. Hier geht’s 100 mm vorne und hinten in die Knie, um das Rad für alle Aufgaben ausgerüstet zu wissen. Das Ninety.Nine rollt ebenfalls auf großen 29er Reifen mit Steckachsen. Die niedrige Überstandshöhe macht das überraschend leichte Bike – es wiegt nur 19 Kg – trotz großer Reifen agil und robust im Handling. Der Shimano E6000 Antrieb speist sich aus dem neuen E8000er Akku mit 500 Wh Kapazität für lange Wege.

Dies ist das Merida E-SPRESSO Sport 408 EQ MJ 2016/ Foto: Merida
Dies ist das Merida E-SPRESSO Sport 408 EQ MJ 2016/ Foto: Merida

Die Active Line von Merida 2017

Für moderne Pendler, die auch mal ins Gelände wollen ist das eBIG.TOUR gedacht. Das Oberrohr ist in der neu gestalteten Rahmengeometrie extra tief gezogen, um schnellen Auf- und Abstieg zu ermöglichen. Die Dämpfung mit 100 mm Federweg reicht für Bordsteinkanten, aber hilft auch mal über eine Wurzel hinweg. Das eBike aus der eSPRESSO Familie ist für die komplette Ausstattung mit Licht, Schutzblechen, Gepäckträger und Ständer vorbereitet. Der 418 Wh Akku und Shimano STePS E6000 Motor im „Light Offroad“ Modus sorgen für All-Terrain Vergnügen.

 

​Bleib immer auf dem Laufenden!

​Mit dem Newsletter von eBikeNews erhälst du die aktuellen E-Bike-Nachrichten ganz bequem in deine Mailbox und verpasst niemals eine Sonderaktion oder Gewinnspiel.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here