Das Fahrrad zum E-Bike machen – mit Steckantrieb

3

Relo aus Nürnberg präsentiert einen vollwertigen E-Bike Antrieb, der sich in Sekunden an- und abmontieren lässt – dank Steckverbindung.

Das lieb gewonnene oder besonders wertvolle eigene Fahrrad mal eben zum E-Bike umrüsten, aber ohne es dabei grundlegend zu verändern. Dieser Traum kann dank des innovativen Steckantriebs von Relo Realität werden, zur Freude vieler Fahrradfreunde. Ähnlich wie bei einem Stecklicht lässt sich der Antrieb mit einem einfachen Klick am Fahrrad anbringen. Schon hat man in ein vollwertiges E-Bike. Der Wiederabbau lässt sich ebenfalls im Handumdrehen erledigen.

Relo Steckantrieb

Die Option, ganz flink die Hilfe eines Elektromotors in Anspruch nehmen zu können, ohne gleich in ein neues Fahrzeug investieren zu müssen oder sich auf einen komplizierten Umbau einzulassen, überzeugt.

Marketingleiter Hannes Wolf dazu:

„Vielleicht fährt man gerne mit dem Rad in die Arbeit, aber an ein, zwei Hügeln schaltet man lieber den Antrieb zu. Oder man nutzt sein Rad am Wochenende für den Sport und will auch mal zusätzliche Power im Gelände oder bei steilen Bergen.“

Passt an alle Rahmentypen

Relo MTB

Mit einem schnellen und leicht zu bedienendem Steckantrieb muss man sich nicht mehr entscheiden, ob man lieber normales Fahrrad oder aber E-Bike fahren möchte. Auch den teuren Zweitkauf erspart man sich. Dank des flink eingesetzten Antriebs verwandelt sich das eigene Rad je nach Strecke und/oder Laune in den passenden Untersatz.

„Es geht nicht darum, ein Fahrrad in ein E-Bike umzurüsten, sodass man sein Rad verliert, um ein E-Bike zu bekommen. Mit dem Steckantrieb hat man beides in einem und kann sich je nach Situation aussuchen, wie man es nutzen will,“

worauf Philipp Nagler, Geschäftsführer von Relo, besonders stolz ist.

Das Gewicht des Antriebs wurde so gering gehalten, dass sich das Rad auch ohne eingeschalteten Motor – dank des eingebauten Freilaufs – problemlos auf den gewohnten Strecken fahren lässt.

Produktbild Antrieb solo

Konzipiert wurde dieses Antriebssystem als reines Upgrade. Das bedeutet, das alles, was zusätzlich ans Rad angebracht wird, problemlos auch wieder zu demontieren ist. Wer große Rücksicht auf sein geliebtes Fahrrad nehmen will, kann dessen Ursprünglichkeit also auf jeden Fall erhalten.

Gerade befindet man sich noch in der letzten Entwicklungsphase des Steckantriebs befindet. Ein Webvideo ermöglicht erste Eindrücke der mittelfränkischen Eigenproduktion, die Anfang 2016 erhältlich sein soll. Das Relo System ist eine spannende Ergänzung im Spektrum der vielen Nachrüstsätze auf dem E-Bike Komponenten Markt.

Auf Youtube gibt es als Vorgeschmack schon mal ein kleines Video, dass das Antriebssystem in Aktion zeigt.

3 KOMMENTARE
  1. Ich bin froh darüber das ich vor vielen, vielen Jahren einmal Maschinenbau studiert habe und alles hinterfragen kann was die E-BIKE-Industrie so alles anbietet:
    1. anschraubbare Mittelmotoren (ohne ausreichende Drehmomentstütze)
    2. Pedalrückschlag bei Fullies bei denen das ausschwingende Hinterrad die Kette spannt.
    3. Federgabeln
    und vieles andere mehr.

    Vielen Dank Deutschland für das Studium.

  2. Hallo,

    Ich habe sehr großes Interesse an diesem Stecksysten und würde daher
    gerne wissen wie man sich mit der Fa. Relo in Verbung setzen kann.

    Es wäre sehr nett wenn Sie mir eine kurze Info zukommen lassen könnten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Siegfried H. Kumbartzki

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT